Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Feierliche Eröffnung des Exzellenzclusters Bild Wissen Gestaltung

Werfen Sie am 1. Juni 2013 einen Blick ins Interdisziplinäre Labor

Geistes-, Natur- und Technikwissenschaften und erstmals auch die Gestaltungsdisziplinen Design und Architektur forschen im Interdisziplinären Labor Bild Wissen Gestaltung gemeinsam zu Fragen, die eine Fachdisziplin allein nicht lösen kann.

 Vielfältige Formen der Forschung, Foto: Matthias Heyde
Vielfältige Formen der Forschung, Foto: Matthias Heyde

Das Spektrum der Forschung umfasst Gegenstände, Räume, Strukturen, Bewegungsformen und Klänge. In Basisprojekten wird untersucht, wie diese Bildformen das Wissen, das sie darstellen, aktiv mitgestalten. Zugleich stellt sich die Frage, welches gestalterische Potential im historisch geprägten Wissen steckt: Von der Laboranordnung bis zum Seminarraum, von der chemischen Formel bis zum Theoriegebäude – Wissenschaft ist Gestaltung. Durch neue Verfahren in der Virtualisierung und Vernetzung von Daten oder der digitalen Bildgebung steht die Forschung vor neuen Herausforderungen.

 

Zur feierlichen Eröffnung lädt der Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor am 1. Juni 2013 alle Interessierten in seine Werkstatt und Laborräume ein. Workshops und interaktive Experimente zum Mitmachen geben Einblick in die Forschungsarbeit der Basisprojekte. Am Abend findet ein Festakt mit anschließender Sommergrillparty im Haus der Kulturen der Welt statt.
 

Programm

Feierliche Eröffnung am 1. Juni 2013
Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung. Ein Interdisziplinäres Labor
Tag des offenen Interdisziplinären Labors von 14 bis 17 Uhr
Sophienstraße 22a, 10117 Berlin, 2. Hinterhof

Ausstellungsrundgang von 17 bis 18 Uhr
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin

Festakt und Sommergrillparty ab 18 Uhr
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin Adresse


Experimentieren und Gestalten

In der Modellwerkstatt wird gestalterisch experimentiert: mit 3D-Drucker, Lasercutter, CNC-Fräse und Styrocutter können Erkenntnis- und Entwurfsprozesse nachvollzogen und Modelle gebaut werden. Große und kleine Gäste sind herzlich eingeladen, die Geräte der Modellwerkstatt zu erkunden und einzelne Prozesse mitzuverfolgen.

Forschen und Fragen

Im Interdisziplinären Labor werden Lösungen für Probleme und Fragestellungen gesucht, die eine Wissenschaftsdisziplin für sich allein nicht lösen kann. Die Basisprojekte stellen sich vor: Wie werden Labore gestaltet? Wie werden neue Piktogramme entwickelt? Was unterscheidet einen Krebs von einer Krabbe?

Diskursiver Ausstellungsrundgang „The Whole Earth“

Im Rahmen des Anthropozän-Projekts des Hauses der Kulturen der Welt widmen sich die Ausstellung und die Konferenz „The Whole Earth“ der Geschichte des Bildes vom „blauen Planeten“, das zu einem der einflussreichsten Bilder der Geschichte geworden ist. Das Basisprojekt „Die Anthropozän-Küche“ des Exzellenzclusters untersucht die Küche als folgenreichen Ort des Energieaustausches im Zeitalter des „Anthropozän“, das als eigene von der Industriegesellschaft geprägte geologische Schicht gilt. Durch die Ausstellung führen Reinhold Leinfelder und Phillip Oswalt (Anthropozän-Küche) und Anselm Franke (Kurator Whole Earth).


Über Bild Wissen Gestaltung

Das Interdisziplinäre Labor ist ein Zusammenschluss aus Geistes-, Natur- und Technikwissenschaften, der Medizin und der Gestaltungsdisziplinen Design und Architektur. Mehr als 25 verschiedene Disziplinen erforschen hier grundlegende Gestaltungsprozesse der Wissenschaften. Mit dem Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor war die Humboldt-Universität in der zweiten Runde der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern erfolgreich.

Weitere Informationen

Kontakt

Claudia Lamas Cornejo, M.A.
Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor
Humboldt-Universität zu Berlin

Tel.: 030 2093-66258
bwg.publicrelations@hu-berlin.de

Werbung