Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Extra-Plätze bei Mathematischer Schülergesellschaft

Im laufenden Schuljahr haben Thorsten Rohwedder und Alexander Unger allen Grund zur Freude. Das Leitungsteam der Mathematischen Schülergesellschaft (MSG) „Leonhard Euler“ an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) konnte dank der Spendenbereitschaft der Standortpartner im Technologiepark Berlin Adlershof 50 weiteren Schülern in drei zusätzlichen Zirkeln einen Platz bieten.

Kann Mathematik Spaß machen? So mancher, der an seinen eigenen Mathe-Unterricht erinnert, wird mit einem vorsichtigen „eher nicht“ antworten. Es geht aber auch anders. Das beweist die MSG schon seit 1970. Sie hat sich auf die Fahne geschrieben, bei Schülerinnen und Schülern das selbstständige Denken zu fördern. Sie weckt Neugier für außergewöhnliche Fragestellungen und für die vielen Anwendungsmöglichkeiten der Mathematik. Die MSG erfreut sich trotz anspruchsvoller Aufnahmeprüfung großer Beliebtheit. Gegenwärtig bietet sie 21 sogenannte Zirkel (Gruppen von zehn bis 18 Teilnehmern verschiedener Jahrgangsklassen) an. Die Nachfrage ist weitaus größer als die Zahl der angebotenen Plätze.

Die Zirkel der Mathematischen Schülergesellschaft werden von Mitarbeitern des Instituts für Mathematik der HU, von Studierenden der Berliner Universitäten und Ehrenamtlichen geleitet. Das aber reicht nicht. Es müssen auch externe Lehrkräfte beschäftigt werden: Pro Schuljahr und Lehrkraft fallen etwa 1.800 Euro an Honorarkosten an. Daher ruft seit einiger Zeit der Verein Forum Adlershof e.V. (eine Vereinigung von Wissenschaftlern, Unternehmern und Angestellten im Technologiepark Adlershof) zu Spenden auf. Dank Vermittlung des Vereins ist es gelungen, eine neue Lehrkraft durch die Hamburger Uwe Heinrich Suhr-Stiftung zu finanzieren. Stifter Uwe. H. Suhr ist Gründer der Europa-Center AG, die in Adlershof einen Bürokomplex betreibt. Gespendet hat außerdem der Technologiekreis Adlershof e.V. (eine Vereinigung von Hochtechnologiefirmen). Ein dritter Zirkel konnte aus einer Gutscheinaktion der Technologiepark-Betreibergesellschaft Wista-Management GmbH finanziert werden.

Bereits 2011 waren anlässlich des 60. Geburtstages von WISTA-Geschäftsführer Hardy R. Schmitz 5.000 Euro für die MSG eingeworben werden. Mit diesem Betrag konnte die MSG  bereits eine erste wichtige Erweiterung ihres Angebots verwirklichen und einen ersten Zirkel für die Klassenstufen 5 und 6 einrichten. An diesem nahmen bereits zehnjährige Schülerinnen und Schüler, vor allem aus Schulen in der Nähe von Adlershof, teil. In diesem Schuljahr konnte die MSG ihr Angebot erweitern und bietet nun vier Zirkel in den Klassen fünf und sechs an.

Kontakt

Dr. Thorsten Rohwedder
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Mathematik

Tel.: 030 2093-5814
rohwedder@mathematik.hu-berlin.de

Dr. Peter Strunk
Forum Adlershof e. V.
c/o Wista-Management GmbH

Tel.: 030 6392-2225
strunk@wista.de

Werbung