Presseportal

Semesterstart an der Humboldt-Universität

Tipps und Informationen für neue Studierende in unserem Ersti-Spezial

ankommen HU

Abbildung: Matthias Heyde

Wie lege ich meinen HU-Account an? Wo finde ich die richtigen Bücher in der Bibliothek? Vor diesen und vielen weiteren Fragen und Herausforderungen haben zu Beginn des Wintersemesters 2016/17 rund 8.100 neue Erstsemester gestanden, die ihr Studium an der Humboldt-Universität aufgenommen haben. Ob Musizieren in einem der ambitionierten Chöre und Orchester, dem Besuch einer spannenden Ringvorlesung, dem Engagement in einer politischen Gruppe oder mit einem originellen Hochschulsportkurs wie Hawaiianischem Hulatanz oder Rugby - die Universität bietet zahlreiche Möglichkeiten, um die Welt und auch sich selbst kennenzulernen.

„YOLO – you only live once“

Philosophie-Professor Philipp Hübl hat vor 20 Jahren sein Studium an der HU begonnen. Der HU-Alumni rät den Erstsemestern von heute grundsätzlich, ihre Studienzeit zu genießen. Tatsächlich sollten sie sich an „YOLO – you only live once“ orientieren, denn das sei „vielleicht sogar eine metaphysische Wahrheit.“ Gleichwohl führt laut dem Professor „nur Disziplin zum Erfolg und zu langfristiger Zufriedenheit – das ist jedenfalls eine wichtige empirische Erkenntnis“. In der neuen und nicht immer einfachen Lebensphase empfiehlt Hübl, zunächst in eine WG oder ein Wohnheim zu ziehen. Zudem sei eine gute Basis – nicht nur finanziell – wichtig.

An der Uni selbst können „eine gute, selbstorganisierte Fachschaft, die die Studierenden empfängt und von Anfang an begleitet, sowie geduldige Studienberater, die auf alle Fragen und Nöte eine Antwort haben“, wertvolle Unterstützung bieten.

Den vollständigen Text sowie weitere wertvolle Tipps und Informationen zum Semesterstart 2016/2017 an der Humboldt-Universität gibt es in unserem Ersti-Spezial.