Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Philipp Plum

Presseportal

Siebzehn Ziele für eine bessere Welt

HU startet Wissensportal Nachhaltigkeit humboldts17.de

Mit ihrem neuen Internetangebot humboldts17.de bietet die Humboldt-Universität zu Berlin eine neue Adresse zur Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit. Das Angebot orientiert sich an den 17 Nachhaltigkeitszielen, die im September 2015 von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet wurden. Mit diesen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) verpflichtete sich die Weltgemeinschaft unter anderem zur Beseitigung von Armut, zu Klimaschutzmaßnahmen oder Geschlechtergerechtigkeit bis zum Jahr 2030.

Das Wissensportal Nachhaltigkeit zeigt sowohl die Breite dieser Bemühungen als auch konkrete Forschungsschwerpunkte. Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität:

„Wir laden mit unserem Wissensportal Nachhaltigkeit alle gesellschaftlichen Akteure zum Austausch über eines der wichtigsten Themen der Menschheit ein. Auf der Website humboldts17.de stellt die HU transdisziplinäre Forschungsprojekte zum Thema Nachhaltigkeit vor. Ob Klimakrise, Hunger, Armut oder Ungleichheit - wir wollen diese Herausforderungen des Alltags im geologischen Zeitalter des Anthropozäns beleuchten, analysieren und gemeinsam mit anderen nach Lösungen suchen und zur Diskussion einladen: Über das menschliche Handeln, seine Auswirkungen auf die Natur und mögliche Korrekturen."

Von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern kuratierte „Expeditionen" ganz unterschiedlicher Fachgebiete geben im Wissensportal Nachhaltigkeit Einblick in aktuelle Forschungsprojekte. Neben Erkenntnisgewinn und vertiefender Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit sucht die HU den intensiven Austausch mit der Gesellschaft. Sie betrachtet dabei auch die eigenen Nachhaltigkeitsbemühungen kritisch. HU-Präsidentin Sabine Kunst:

„Wir sehen uns nicht nur als Forschende in Sachen Nachhaltigkeit in der Verantwortung. Auch die Humboldt-Universität selbst muss nachhaltiger werden. Keine einfache Aufgabe angesichts der vielen denkmalgeschützten Gebäude im Stadtgebiet. Auch darüber werden wir im Wissensportal Nachhaltigkeit transparent informieren - zum Beispiel mit den Akteuren des Nachhaltigkeitsbüros oder Mitgliedern der Bewegung Fridays for Future oder oder Scientists for Future, die sich bei uns ganz praktisch für eine CO2-neutrale Universität engagieren."

Das Wissensportal Nachhaltigkeit richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit, an Akteurinnen und Akteure der Nachhaltigkeits-Community, an Citizen Scientists, Qualitätsmedien und potenzielle Partner-Organisationen. Es versteht sich als Anlaufstelle für alle, die faktenbasiert verlässliche Quellen und offene Debatten zum Thema Nachhaltigkeit suchen. Entwickelt wurde es gemeinsam mit dem Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam.

„Um die 17 von der UN definierten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, sind alle gesellschaftlichen Bereiche gefragt", so HPI-Direktor Christoph Meinel. „Das HPI setzt sich als führende Forschungs- und Bildungseinrichtung mit aller Kraft für die Verwirklichung dieser Ziele ein und bündelt seine Aktivitäten in Forschung und Lehre im Sinne nachhaltiger IT. Umso mehr freuen wir uns auf die Partnerschaft mit der Humboldt Universität und darauf, bei der Entwicklung der Nachhaltigkeitsplattform Humboldts17 mit unserer Plattformtechnologie unterstützen zu können."

Weitere Informationen

Webseite Humboldts17

Pressekontakt

Frank Aischmann
stellv. Pressesprecher der Humboldt- Universität zu Berlin

Tel: 030 2093-12713
frank.aischmann@hu-berlin.de

 

Werbung