Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

HU-Podcast: „Klimaschutz ist am Ende des Tages eine moralische Frage"

Ein Gespräch mit HU-Professor Christoph Schneider über schrumpfende Gletscher, steigende Meeresspiegel und was Schiller, Goethe und Alexander von Humboldt darüber gedacht hätten.

Logo des Humboldt Hören PodcastsDer Klimageograph Prof. Dr. Christoph Schneider geht mit seiner Forschungsgruppe dem Abschmelzen der Gletscher Patagoniens genauso nach wie der Ultrafeinstaubbelastung in Berlin. Die Kernfrage ist stets die gleiche: Wie beeinflussen Menschen das regionale Klima? Welche Wechselwirkungen zwischen sich verändernder Landschaft und Mensch finden statt?

Mit der Radiojournalistin Cora Knoblauch spricht Prof. Christoph Schneider über Gletscher auf dünnen Beinen, über die politischen und gesellschaftlichen Kraftanstrengungen, die es braucht, um CO2-neutral zu wirtschaften und darüber, wie man als Wissenschaftler*in nicht den Mut verliert angesichts der oft deprimierenden Forschungsergebnisse. 

 

Die Podcastfolge „Klimaschutz ist am Ende des Tages eine moralische Frage" hören Sie auf den Seiten des Podcampus der HU. Dort finden sich auch alle bisherigen Podcast-Folgen von „Licht, Atomen und Geheimdiensten" bis zur „Persönlichkeit unserer Nervenzellen".

Der HU-Podcast „Humboldt hören" bringt die Hörerinnen und Hörer in Kontakt mit den Forschenden der HU. Die Radiojournalistin Cora Knoblauch führt die Gespräche an den Orten, die für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wichtig sind und an denen sie anschaulich machen können, worum es ihnen mit ihrer Forschung geht.

Sie finden die Podcasts der Humboldt-Universität auch auf Spotify und Apple Podcasts.
 

Kontakt

Hans-Christoph Keller
Pressesprecher der Humboldt-Universität zu Berlin

Tel.: 030 2093-12710,
pr@hu-berlin.de

 

Werbung