Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Neue Forschungsallianz für Berlin

Berlin University Alliance begrüßt die Gründung der Research Berlin 50

Die Berlin University Alliance gratuliert den außeruniversitären Forschungseinrichtungen zur Gründung der Berlin Research 50 (BR 50), mit der ein wichtiges und starkes Signal für den Wissenschaftsstandort Berlin gesetzt wird. Das ist eine konsequente Weiterentwicklung der wissenschaftlichen und institutionellen Kooperationen in der Bundeshauptstadt, so wie sie auch die Freie Universität Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin und die Technische Universität Berlin gemeinsam mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin mit ihrem Verbund Berlin University Alliance bereits betreiben.

Die großen gesellschaftlichen Herausforderungen benötigen die Expertise aus vielen Fächern und Disziplinen – mit Studierenden, Promovierenden und Professuren vieler Einrichtungen. Deshalb ist die Zusammenarbeit über institutionelle Grenzen hinweg das Gebot der Stunde. Die im Rahmen des Exzellenzstrategie-Wettbewerbs des Bundes und der Länder ausgezeichnete Berlin University Alliance verfolgt dies konsequent.

Kein anderer Wissenschaftsstandort in Deutschland verfügt über eine so große Vielfalt an Disziplinen und Studienfächern, aber auch eine hochwertige und leistungsstarke Forschungsinfrastruktur. Diese geschickt zu bündeln, zu vernetzen und weiterzuentwickeln, gelingt nur im Verbund. Dass dieser besondere Berliner Weg nun auch von zunächst 41 außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Hauptstadt verfolgt wird, zeigt, dass alle Partner die Vorteile und die Veränderungskraft dieser Synergie-Strategie für die Metropolregion Berlin sehen – insbesondere für Wissenschaft, Forschung und Lehre.

Weitere Informationen

Pressemitteilung der BR 50

Meldung auf der Webseite der Berlin University Alliance

Werbung