Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Zwei Wissenschaftlerinnen wurden in die Junge Akademie aufgenommen

Nadja Klein von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und Lara Keuck vom Institut für Geschichtswissenschaften wurden für fünf Jahre in die Jungen Akademie aufgenommen

Nadja Klein
Prof. Dr. Nadja Klein
Foto: privat

Prof. Dr. Nadja Klein von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und Dr. Lara Keuck vom Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) wurden für jeweils fünf Jahre in die Junge Akademie hinzugewählt. Das teilte die Institution im Juli 2020 mit.

Prof. Dr. Nadja Klein hat seit Oktober 2018 eine Juniorprofessur für angewandte Statistik an der HU inne. Dr. Lara Keuck ist seit September 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte der HU. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Geschichte und Philosophie der biomedizinischen Wissenschaften. 

Aufgrund der Covid-19-Pandemie musste die Festveranstaltung zur Begrüßung der neuen Mitglieder abgesagt werden. Erstmals wurden die zehn neuen Mitglieder während eines hybriden Digital-/Präsenzplenums am 3. Juli offiziell in die Junge Akademie aufgenommen. 

Lara Keuck
Lara Keuck
Foto: Peter Himsel /
Junge Akademie

In den kommenden fünf Jahren können sich die neuen Mitglieder in der Zusammenarbeit mit den übrigen 40 in Arbeitsgruppen zu Themen wie „Künstliche Intelligenz“, „Populärkultur(en)“ oder „Wissenschaftspolitik“ organisieren. Ziel der Jungen Akademie ist es, jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Künstlerinnen und Künstlern neben ihrer eigenen Forschung die Möglichkeit zu geben, den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft aktiv und kreativ mit zu beleben. 

Über die Junge Akademie

Die Junge Akademie wurde im Jahr 2000 als weltweit erste Akademie für herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ins Leben gerufen. Ihre Mitglieder stammen aus allen wissenschaftlichen Disziplinen sowie aus dem künstlerischen Bereich.

Die Junge Akademie wird gemeinsam von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina getragen. 

Weitere Informationen

Pressemitteilung der Jungen Akademie

Werbung