Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Historische Sprach-, Musik- und Tieraufnahmen

Die Ausstellung [laut] Die Welt hören stellt ein Pilotprojekt für die Zusammenarbeit des bislang in Dahlem angesiedelten Berliner Phonogramm-Archivs und des Lautarchivs der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) dar. Beide Sammlungen werden in das Humboldt Forum einziehen.

Mit der Ausstellung wird das Lautarchiv erstmals ausführlich und in der konsequenten kritischen Befragung seiner Relevanz der Öffentlichkeit vorgestellt. Präsentiert werden unter anderem Schellackplatten, Fotos und Personalbögen von Aufnahmesitzungen sowie historische Sprach- und Musikaufnahmen.
 
Im Interview erläutert Sebastian Klotz vom Lautarchiv der HU die Relevanz der Aufnahmen des Lautarchivs und ihre Rolle in der Ausstellung die bis zum 16. September 2018 zu sehen bzw. zu hören sein wird.
 
 

 
Das Interview führten Dr. Anne Tilkorn und Adrian Ladenberger.
 
Träger der Ausstellung „[laut] Die Welt hören" ist die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss in Zusammenarbeit mit dem Ethnologischen Museum der Staatlichen Museen zu Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Stiftung Stadtmuseum Berlin und der Kulturprojekte Berlin GmbH sowie mit der AMAR Foundation in Beirut, und der Unterstütztung von der Arab Fund For Arts and Culture AFAC.

 

Kontakt

Prof. Dr. Sebastian Klotz
Sammlungsleiter des Lautarchivs der Humboldt-Universität zu Berlin

Tel.: +49 (0) 30 2093 2347
sklotz@hu-berlin.de

Weitere Informationen

Pressemitteilung der HU vom 12. März 2018

Webseite des Lautarchivs

Webseite der Ausstellung [laut] Die Welt hören

Webseite Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss mit dem Veranstaltungsprogramm zur Ausstellung
 

Werbung