Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Denker von morgen

Masterstudiengang der Humboldt-Viadrina School of Governance gestartet

„denken. handeln. wirken“ – unter diesem Slogan arbeitet die Humboldt-Viadrina School of Governance Berlin – ein Gemeinschaftsprojekt der Humboldt-Universität zu Berlin und der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).

Anfang November ist der erste Master-Studiengang in „Public Policy“ mit 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gestartet. Junge Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft und der Zivilgesellschaft sollen innerhalb des berufsbegleitenden, viersemestrigen Studiengangs durch die Verbindung von Wissenschaft und Praxis wertvolle Zusatzqualifikationen erwerben. Das Masterstudium fördert ganzheitliches Denken, vernetztes Arbeiten und integrative Umsetzung von Lösungsansätzen.

Kern des Studiengangs ist das Praxisprojekt: Jeder Studierende bringt aus seiner Organisation reale Fragestellungen oder Vorhaben mit, erarbeitet Lösungen und setzt diese dann im beruflichen Alltag um. Die Studierenden erwerben dadurch konkrete, praktische Handlungskompetenzen in komplexen Entscheidungssituationen. Für die jeweilige Organisationen ergibt sich ein Mehrwert durch innovative Problemlösungen und Umsetzungen. „Unser Konzept basiert auf der Überzeugung, dass globale Fragen ebenso wie lokale Probleme das Zusammenwirken von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft erfordern“, sagt Gesine Schwan, Mitinitiatorin und ehemalige Präsidentin der Europa-Universität Viadrina.

Der Masterstudiengang ist jährlich auf 25 Teilnehmer beschränkt. Bewerbungsschluss für den nächsten Jahrgang ist der 31. Mai 2010. Weitere Informationen und Stipendienangebote unter:

www.governance-school.de