Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Beilage im "Tagesspiegel"

Start ins Sommersemester 2003 | 14. April 2003

Zum Semesterbeginn präsentiert sich die Humboldt-Universität erneut mit einer Beilage im "Tagesspiegel". Neben nüztlichen Tipps rund um das Uni-Leben, Vorstellung des neuen Standortes Aldershof und Interessantem zu Studium und Lehre stellt diese Beilage eine Universität im Wandel in den Mittelpunkt. Die Frage nach der eigenen Vergangenheit und ihrer Aufarbeitung findet dabei ebenso ihren Platz wie Diskussion um die Zukunft der Universität.

Wendeltreppe

DIE KUNST DER ÜBERGANGE. Wie Zeitenbrüche, Generationswechsel und Grenzüberschreitungen die Universität bewegen. Diese Beilage zeigt Perspektiven auf. | Foto: Peter Himsel

 
EIN BLICK NACH VORN
Eine Einheit der Wissenschaften?

Die Wahrheit ist zwischen den Disziplinen versteckt. Die Grenze des Machbaren spielt heute eine geringere Rolle als früher. Von Wolfgang Coy

Transit
Kontinuität gibt es für Berlins Hochschulmedizin nur im Wandel. Von Joachim W. Dudenhausen
Brückenschlag
Von der Übergangsgesellschaft DDR in die Metropole New York. Von Janine Ludwig

Aufbruch

Fließend vom Studium in den Beruf überwechseln. Von Vera Knolle
Überfahrt
In Deutschland arbeiten und skandinavisch denken. Von Ella Johansson
 
CAMPUS
"Weisheiten aus Büchern genügen nicht mehr"
Der Vizepräsident für Lehre und Studium, Heinz-Elmar Tenorth, erklärt, wie das Programm "ÜberGänge" Schüler in die Forschung bringt. Von Uwe Reyher
"Menschen wollen fliegen"
Nele Alder-Baerens ist taub und im Studium so erfolgreich wie im Sport. Von Anke Assig
Lieber gemeinsam lernen
Der britische Forscher Bruce Cohen plädiert für die Gesamtschule. Von Nicholas Körber
Der Professor und der Papst
Der HU-Kunsthistoriker Arnold Nesselrath restauriert die Vatikanischen Mussen in Rom. Von Sven Oliver Lohmann und Anke Assig
Tipps & Termine
Tipps und Termine rund um die Humboldt-Universität - so wie das neue Alumni-Portal!
 
EIN BLICK ZURÜCK
Die Schattenseiten des Erbes
Wie die Humboldt-Universität mit dem dunkelsten Kapitel ihrer Vergangenheit umgeht. Von Rüdiger vom Bruch
Die leere Bibliothek
Vor 70 Jahren wurden vor der Universität Bücher verbrannt. Von Ingrid Graubner
Militanz siegte über Toleranz
Studenten erinnern an die Kulturvernichtung. Von Rainer Wahls
Im Dienste der "Rassenhygiene"
Hochschulmediziner beteiligten sich an den Verbrechen des Nationalsozialismus - auch Vertreter der Charité. Von Udo Schagen
Berliner Universität unterm Hakenkreuz
Ringvorlesung zur NS-Zeit
Gewissenlos - gewissenhaft:
Eine Ausstellung zu Menschenversuchen im Konzentrationslager.
 
ADLERSHOF
Mit Hase und Igel im Lesesaal
Lebendiger Campus Adlershof: Eine kleine Entdeckungsreise vor der Langen Nacht der Wissenschaften. Von Ljiljana Nikolic
Der Abfall der Wissenschaft
Vom heiklen Umgang mit "Gefahrstoffen". Von Eva Königsmann - Und die Campus-Tipps
 
EHEMALIGE
"Ein Wissenschaftler darf nicht nur im Labor sitzen"
Dieter B. Herrmann war Schauspieler, Fernsehmoderator, Professor. Warum sich der Spagat zwischen Wissenschaft und Kunst gelohnt hat, erzählt er in einem Interview. Von Jörg Wagner und Heike Zappe.

Gedruckte Exemplare der Beilage sind in der Pressestelle erhältlich: hu-presse@uv.hu-berlin.de oder Tel. (030) 2093 2946

Eine Kooperation von Humboldt-Universität zu Berlin und Tagesspiegel


© Humboldt-Universität | Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 14.04.03 tig