Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Mehr Praxis für künftige Lehrkräfte

Neue Professional School nimmt die Arbeit auf. Text: Constanze Haase

Wie sehen ideale Bedingungen für die Ausbildung künftiger Lehrkräfte an der Universität aus? Die HU startet jetzt eine neue Initiative für ihren Pädagogennachwuchs: Mit Semesterbeginn nimmt die Professional School of Education (PSE) ihre Arbeit auf. Das Zentralinstitut soll in der Schul- und Unterrichtsforschung neue Wege gehen, die Lehrerbildung neu organisieren und berufspraktische Aspekte verstärken.

Mehr Praxis für künftige Lehrkräfte

Nah bei den Schülern. Das neue Zentralinstitut soll die geplanten Kooperationen mit Partnerschulen der HU aufbauen. Foto: Heike Zappe

„Die Professional School of Education wird die Studienbedingungen spürbar und nachhaltig verbessern“, kündigt Gründungsdirektor Stefan Kipf an, der seit 2006 eine Didaktikprofessur in den Klassischen Philologien an der HU innehat.

Die PSE werde bestehende Initiativen im Rahmen der Lehrerbildung strategisch und organisatorisch bündeln und Ideen wie den Aufbau von Ausbildungsschulen in die Tat umsetzen. „Wir wollen in der Kooperation zwischen Universität und schulischer Praxis vorwärts kommen“, sagt Kipf.

Neben Service, Beratung und Organisation soll die PSE auch inhaltliche Schwerpunkte setzen – vor allem unter dem für das Berliner Schulwesen zentralen Schwerpunkt „Heterogenität im Unterricht“ mit den Themenfeldern Migration, Inklusion und Begabtenförderung. „In Kooperation mit unseren Partnerschulen werden wir Nachwuchslehrkräfte früher als bisher in die Forschung einbinden und sie gezielt bei Studien in den Praxisphasen oder bei Masterarbeiten unterstützen“, erklärt Kipf. Um den raren wissenschaftlichen Nachwuchs in den Fachdidaktiken zu vergrößern, ist die Entwicklung eines Fast-Track-Lehramtsstudiums mit anschließender Promotion geplant.

An der HU sind 17 Prozent der Studierenden in lehrerbildenden Studiengängen immatrikuliert. Damit hat die Universität im Land Berlin das größte Studienangebot im Bereich Lehrerbildung.