Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Sonderforschungsbereich 546

"Struktur, Dynamik und Reaktivität von Übergangsmetalloxid-Aggregaten"

HU-Logo

 

 

 

 

Sprecher:

 

 

Prof. Dr. Joachim Sauer
Sfb546@chemie.hu-berlin.de

Stellvertreter: Prof. Dr. Horst Niehus
niehus@physik.hu-berlin.de

Dr. Detlef Schröder
Detlef.Schroeder@mail.chem.tu-berlin.de
Sekretariat: N. N.
Sfb546@chemie.hu-berlin.de
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Chemie
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Sitz: Brook-Taylor-Str. 2
12489 Berlin
Tel.: 030-2093-7141
Fax: 030-2093-7136

Programm:

Übergangsmetalloxide finden in vielen Bereichen Anwendungen:
in Hochtemperatursupraleitern, in der nichtlinearen Optik, in der Biochemie und in der Katalyse. In dem Sonderforschungsbereich "Struktur, Dynamik und Reaktivität von Übergangsmetalloxid-Aggregaten" sollen die Beziehungen aufgeklärt werden, die zwischen den Strukturen der verschiedenen Übergangsmetalloxid-Aggregate und ihren Funktionen bestehen. Dazu werden Gasphasen- und Oberflächenuntersuchungen gekoppelt: Zweiatomige Verbindungen sowie kleine Cluster von Übergangsmetalloxiden werden in der Gasphase erzeugt, charakterisiert und hinsichtlich ihrer Reaktivität untersucht. In zwei weiteren Arbeitsbereichen werden auf Oberflächen deponierte Cluster sowie epitaktische Schichten und Einkristalle untersucht.

Der Sfb 546 mit seinen 16 wissenschaftlichen Teilprojekten ist eine von der Deutschen Forschungsgemeinschaft  (Sonderforschungsbereiche der DFG) ab 1. Juli 1999 finanzierte Kooperation zwischen 8 Institutionen.