Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Links

Links müssen sprechend sein. Aus dem verlinkten Text muss hervorgehen, was sich dahinter verbirgt: Der Verweis muss so unmissverständlich wie möglich sein.

Der Linktext ist sinnvoll gesetzt, wenn er ohne den Fließtext funktioniert. Website der Humboldt-Universität ist beispielsweise besser als Website der Humboldt-Universität.

Innerhalb eines Fließtextes sollten so wenig Links wie möglich gesetzt sein; stattdessen können die Links unter der Überschrift "Weitere Informationen" gesammelt werden.

Links, die zu Seiten außerhalb des eigenen Angebots verweisen, sollten unter "Verweise" eingetragen werden oder am Ende einer Seite eingebunden werden. Zudem muss der Linktext auf das Linkziel hinweisen. Die Besucherinnen und Besucher wissen auf diese Weise, wohin sie von Links geführt werden.

Links zu Dateien

Links, die zu Nicht-HTML-Dateien wie etwa PDF- oder Word-Dokumenten führen, müssen gekennzeichnet werden. Dafür kann die Kurzbezeichnung des entsprechenden Dateityps in Klammern hinter den Link gesetzt werden.

Beispiel

Verfassung der Humboldt-Universität zu Berlin (PDF)

Links zu externen Seiten

Externe Angebote sollten ausschließlich thematisch passend verlinkt werden. Vorzugsweise kann die Universität eine Kooperation oder gute Erfahrungen mit diesen Angeboten vorweisen.

Vor allem unkommentierte Verlinkungen auf den Seiten der Humboldt-Universität kommen auch immer einer Empfehlung gleich - überlegen Sie daher, ob das bei den referenzierten Angeboten möglich ist. Daher sollte auf lange Linklisten verzichtet werden. Wenige und dafür sorgfältig ausgewählte Links besitzen einen höheren Mehrwert für die Besucherinnen und Besucher der Webseiten der Humboldt-Universität.

Links zu anderen Webseiten werden grundsätzlich im gleichen Fenster geöffnet. Alle abweichenden Einstellungen umgehen nutzerspezifische Einstellungen und Erwartungen und sind somit nicht im Sinne der Barrierefreiheit.

Bitte nicht

  • Einzelne für sich nichtssagende Wörter wie z.B. "hier", "weiter" oder "herunterladen" sollen nicht in dieser Form verlinkt werden.
  • Eine Darstellung wie http://www.hu-berlin.de/service/online/websites/ nimmt viel Platz ein und erklärt wenig. Sinnvoller ist ein aussagekräftiger Linktext: Hinweise für Websites an der HU
  • Links dürfen nicht fett formatiert werden. Sie stellen bereits für sich eine Hervorhebung dar.
  • Auf Pop-Ups ist grundsätzlich zu verzichten. Sollten diese technisch unumgänglich sein, muss im Link darauf hingewiesen werden.
Verweise
E-Mail-Adressen