Humboldt-Universität zu Berlin

Hausschriften

Scala und Verdana

Als Hausschriften wurden zwei Schriften ausgewählt. Es sollte möglichst die Schriftfamilie Scala verwendet werden.

Scala und Scala Sans

Scala

Die Schriftfamilien "Scala" und "Scala Sans" (Entwurf: Martin Majoor, 1990/1993) kommen für die Umsetzung von Drucksachen insbesondere durch Gestaltungsbüros oder Druckereien zum Einsatz – wie zum Beispiel Plakate, Broschüren, Jahrbücher, Faltblätter etc.

"Scala Sans" wird vor allem für Überschriften und erklärende Texte in kleineren Schriftgraden eingesetzt. "Scala" für umfangreichere Lesetexte.

Aus Kostengründen können diese Schriften nicht universitätsweit auf allen Rechnern installiert werden.

 

Verdana

Verdana

Die Schrift "Verdana" (Entwurf: Matthew Carter, 1994) wird für Medien, die als Musterdokumente installiert und am eigenen Rechner bearbeitet werden, eingesetzt – wie zum Beispiel Briefbögen, Faxformulare und Visitenkarten.

 

Bezug

Die Schriften liegen im Format TrueType und PostScript vor.

Eine Unix-Version gibt es leider nicht. Hier muss ggf. auf eine ähnliche Ersatzschrift, wie die Helvetica, zurückgegriffen werden. Das Verwenden der Scala als PostScript-Schrift ist möglich.

Wenn Sie die Schriftart beziehen wollen, wenden Sie sich bitte an Martin Ibold (martin.ibold.2@uv.hu-berlin.de).

 

Schriftschnitte

Hausschriften
Zeige Bild in voller Größe...