Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Grundlagen

Für Inhalte auf Webseiten gelten andere Regeln als etwa für den Printbereich. Diese Besonderheiten müssen beachtet werden, damit die Informationen erfolgreich vermittelt werden.

Texte auf Webseiten werden in der Regel gescannt – sie werden überflogen und nach bestimmten Wörtern und Links durchsucht. Online-Texte müssen daher

  1. klar und aussagekräftig
  2. kurz und prägnant
  3. logisch und verständlich gegliedert sein.

Ausschlaggebend sollte stets das Informationsbedürfnis der Besucherinnen und Besucher sein, nicht die Präsentation der internen Struktur der Abteilung, die für eine Webseite verantwortlich ist.

Ein entscheidender Faktor für Online-Angebote ist die Aktualität – daher sollte ein vernünftiges Maß zwischen redaktioneller Betreuung und Kontrollinstanzen einerseits und zeitnaher Veröffentlichung andererseits gefunden werden.

Dabei bietet sich das Vier-Augen-Prinzip an: Jeder Text sollte von mindestens zwei Personen vor der Veröffentlichung aufmerksam gelesen werden. Zwar können Texte auf der Website jederzeit geändert werden - jedoch sind auch inkorrekte Informationen und Rechtschreibfehler weltweit zugänglich.

In diesem Zusammenhang sind soziale Netzwerke von hoher Bedeutung, in denen Informationen schnell in Umlauf kommen. Falschinformationen können zu unerwünschten Folgen für die Universität führen; Fehler in Rechtschreibung und Grammatik werden ebenfalls kommentiert.

Die sorgfältige und gründliche Arbeit an Texten, die online erscheinen, ist daher von grundlegender Bedeutung für die Außendarstellung der HU Berlin.

Hilfe

Sie vermissen Hinweise oder wünschen weitere Informationen oder Unterstützung für Ihre Webseiten? Dann schreiben Sie: hu-online@hu-berlin.de