Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin | Studium | Studium mit Beeinträchtigung

Studium mit Beeinträchtigung

Das Angebot richtet sich an Studierende, Schüler*innen und Studieninteressierte mit Beeinträchtigung. Die Beratung findet vertraulich sowie auf Wunsch anonym statt; wir unterliegen dem Datenschutz und der Verschwiegenheitspflicht. Um zu dem jeweiligen Themengebiet zu kommen, klicken Sie bitte auf eines der unten stehenden Piktogramme.

Für Infos zur Bewerbung hier klicken Für Infos zum Studium hier klickenFür Infos für Lehrende/Mitarbeitende hier klicken

Aktuelles

Die Humboldt-Universität zu Berlin befindet sich im eingeschränkten Betrieb. Sie erreichen uns per Telefon und  per E-Mail, nutzen Sie auch unsere Online-Sprechstunde zu der Sie sich u.a. telefonisch zuschalten können (nach vorheriger Anmeldung per E-Mail, dienstags zwischen 13 und 15 Uhr). Für Kurzanfragen erreichen Sie uns mittwochs in der telefonischen Sprechstunde. Weitere Informationen zum eingeschränkten Betrieb finden Sie auf der Corona-Webseite der HU.

Die nächste Online-Sprechstunde ist am Dienstag, den 30.11.2021. Sie können sich per E-Mail unter barrierefrei.studieren@hu-berlin.de dafür anmelden. Bitte schreiben Sie uns worüber Sie mit uns sprechen möchten (Stichpunkte genügen). Bitte beachten Sie die Informationen zu Zoom und zum Datenschutz.

Aktuelle Information zur Antragstellung Nachteilsausgleich: Stellen Sie Ihren Antrag so früh wie möglich, die Bearbeitung kann bis zu sechs Wochen dauern. Anträge können im Ausnahmefall auch per E-Mail gestellt werden, bitte nutzen Sie dafür unbedingt Ihre HU-Adresse und beachten Sie, dass Ihre Daten ggf. nicht verschlüsselt werden.

Broschüre zur Umfrage "Barrierefrei Studieren in Zeiten von Corona": Wir freuen uns, die Ergebnisse der 2020 vom Projekt Barrierefrei Studieren durchgeführten Umfrage veröffentlichen zu können.

Digitaler Austausch: Eine Möglichkeit zum Austausch über Barrieren im Studium und den digitalen Studienalltag. Der Austausch ist offen für alle Studierenden mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen und findet jeden ersten Freitag im Monat ab 17 Uhr auf Zoom statt. DGS-Dolmetschende können auf Anfrage organisiert werden. Anmeldung über beratung.enthinderung@refrat.hu-berlin.de.

Die Psychologische Beratung hat einige Tipps für den persönlichen Umgang mit der aktuellen Situation zusammengetragen.

Falls Sie einmal über Ihre Sorgen und Ängste reden wollen, können wir Ihnen die Nightline empfehlen.

Die Initiative #gnuHU-Projekt stellt gebrauchte Notebooks mit freier Software für digital benachteiligte Lernende an Berliner Bildungseinrichtungen zur Verfügung.

Selbst-Test "Sag ich´s" - Umgang mit chronischer Erkrankung im Job - Im Rahmen eines Projekts der Universität zu Köln wurden Informationen und ein Selbsttest zum Umgang mit der eigenen Beeinträchtigung im Berufsleben entwickelt, die aber auch für Studierende oder angehende Akademiker*innen hilfreich sein können. Hier geht es zum Selbst-Test.

Die Humboldt-Universität vergibt im Rahmen der Exzellenzstrategie viermal jährlich sechsmonatige Stipendien für Promotionsinteressierten mit Behinderung oder chronischer Krankheit, um den Übergang vom Studium zur Promotion zu erleichtern. Der nächste Ausschreibungsstart ist am 1. Dezember 2021.

Beratung für Studierende mit Beeinträchtigung

In Mitte

Entfällt auf unbestimmte Zeit. Nutzen Sie bitte unsere Online-Sprechstunde dienstags von 13:00 bis 15:00 Uhr.

Dienstags von 13:00 bis 15:00 Uhr im Hauptgebäude der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6, in Raum 1053 B.

Einmal im Monat kommt Stefan Handke von der Beratungsstelle Barrierefrei Studieren (BBS) vom studierendenWERK in die Beratung und informiert über Inklusionsleistungen. Den aktuellen Termin der gemeinsamen Beratung finden Sie unter "Aktuelles".

Ohne Voranmeldung. Bitte melden Sie sich beim Infopoint im Studierenden Service Center während der Sprechzeiten an. Alle Beratungsräume sind barrierefrei zugänglich.

In Adlershof

Entfällt auf unbestimmte Zeit. Nutzen Sie bitte unsere Online-Sprechstunde dienstags von 13:00 bis 15:00 Uhr.

Zweiwöchentlich am Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr in der Rudower Chaussee 25, Raum 2'227.

Ohne Voranmeldung. Bitte klopfen Sie an. Nächste Termine siehe "Zukünftige Termine" rechts auf der Webseite. Alle Beratungsräume sind barrierefrei zugänglich.

Telefonische Sprechstunde

die nächste telefonische Sprechstunde findet am 01.12.2021 statt.

Bitte beachten Sie, dass am Telefon nur Kurzanfragen möglich sind.  Längere Anfragen können in der Online-Beratung besprochen werden. Hierfür besorgen Sie sich bitte einen Termin.

Kurzinformation unter (030) 2093-70345 mittwochs von 11:00 bis 12:00 Uhr. In dieser Zeit sind wir garantiert zu erreichen, außerhalb der Sprechstunden bestehen viele andere Termine, auch außer Haus.

Weitere Beratungsmöglichkeiten

In dringenden Fällen erreichen Sie uns per E-Mail, gerne auch über das Kontaktformular.

Infoblatt zu den Beratungs- und Unterstützungsangeboten.

Zwei Frauen sitzen sich lächelnd an einem Tisch gegenüber.
Foto:Ben Gross
Fünf Personen sitzen um einen Tisch herum und betrachten Unterlagen.
Foto:Ben Gross

Veranstaltungen

Wir haben derzeit keine Veranstaltung geplant. Schauen Sie doch mal in den  Veranstaltungskalender der Beratungsstellen vom StudierendenWerk Berlin. 

  • Bspw. können Sie ab dem 25. November 2021 bei der Dark Week einem möglichen Motivationsknick zu Beginn der dunklen Jahreszeit entgegenwirken.  
  • Stellt die Planung ihres Studienalltags eine Herausforderung für Sie dar? Oder schreiben Sie Hausarbeiten erst kurz vor dem Abgabetermin, dann besuchen Sie die Mini-Serie: Studienprobleme? Challenge accpeted! der Studienberatung.
  • Damit Sie Ihren Studienalltag psychisch gesund gestalten können, hält das Hochschulische Gesundheitsmanagegement (HGM) unterschiedliche Angebote für Sie bereit.

Mentoring-Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene mit Legasthenie und/oder Dyskalkulie

Die Jungen Aktiven vom Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie bieten im Rahmen der Selbsthilfe ein Mentoring-Programm für junge Erwachsene (14-25 Jahre) mit Legasthenie und Dyskalkulie an, um sie mit eigenen Erfahrungen und Strategien beim Übergang von der Schule in den Beruf oder ins Studium zu unterstützen. Das Angebot ist kostenfrei.

Informationen zum Programm

Kontakt

Unser Selbstverständnis

barrierefrei.studieren@hu-berlin.de

Beauftragte für behinderte Student*innen

Katrin Rettel, M.A., M.B.S

Stellvertretende Beauftragte

Rumjana Slodicka, M.A.

 
Foto von Katrin Rettel, freundlich in die Kamera lächelnd.
Foto:Ben Gross
Foto von Rumjana Slodicka, freundlich in die Kamera lächelnd.
Foto:Ben Gross
 
Informationen nach der EU-DSGVO

Bei der Kontaktaufnahme zu Einrichtungen der Studienabteilung werden zum Teil personenbezogene Daten erfasst und bearbeitet. Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und in Übereinstimmung mit dem für die Humboldt-Universität geltenden Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG). Weitere Informationen dazu, zu Ihren Rechten und Möglichkeiten finden Sie unter https://www.hu-berlin.de/de/hu/impressum/datenschutzerklaerung