Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Was ist ein Projekttutorium?

Das Projekttutorium umfasst die selbstständige wissenschaftliche oder auch  praxisorientierte Tätigkeit von Studierenden in Verbindung mit alternativen  Studienformen. Insofern unterscheidet es sich in vielerlei Hinsicht von regulären Seminaren oder Tutorien:

Eigenverantwortlich arbeiten die Studierenden an einem selbst gewählten Thema. Die Anbindung eines Projekttutoriums an einen Forschungsauftrag eines/r Hochschullehrers/in oder Wissenschaftlers/in ist nicht wünschenswert, da die eigenständige Planung und Durchführung des Projektes in der Verantwortung der Studierenden liegen soll. *

Zudem kann und darf keine grundlegende Lehre aus dem regulären Angebot in Projekttutorien ausgelagert werden. Projekttutorien sind ein Freiraum für ungewöhnliche oder auch unbequeme Fragen in und an die Wissenschaften.

Des Weiteren spielt im PT die Erprobung und Entwicklung neuer Lehr-, Lern- und Arbeitsformen eine wichtige Rolle.

Thematik wie Methodik sollen einen interdisziplinären Ansatz verfolgen, damit Studierende verschiedener Fachrichtungen mit ihren unterschiedlichen Perspektiven und Herangehensweisen das PT besuchen und bereichern können.

Den Erfahrungen nach ist die Teamarbeit von etwa fünf bis zehn Studierenden die effektivste Form eines Projekttutoriums. Ebenfalls ist es förderlich, wenn die Mitarbeit der interessierten Studierenden schon in der Planungsphase vorhanden ist.

Zwar sind Projekttutorien nach ihrer Konzeption ergebnisorientiert, doch sind die Möglichkeiten fassbarer Resultate vielfältig. So sind neben Berichten, Vorträgen, Kolloquien, Ausstellungen, Filmen usw. auch nicht genauer fassbare Ergebnisse wie der Gewinn an Wissen, praktischer Erfahrung und Fähigkeiten bei der Gruppen- und Projektkoordination für die TutorInnen und TeilnehmerInnen wesentlich.

 

In Projekttutorien sind keine Prüfungen vorzusehen! Die Vergabe von Leistungspunkten erfolgt auf der Grundlage von Teilnahme, Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen und ggf. Arbeitsleistungen.

 

* Bei der Vorbereitung eines Projekttutoriums ist auch zu berücksichtigen, dass es nicht der Anfertigung einer Abschluss- oder Doktorarbeit dient.

 

zurück