Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin | Studium | Studienreform | Projekttutorien | Was muss ein Antrag beinhalten?

Was muss ein Antrag beinhalten?

Antragstext (nicht mehr als 6 Seiten)

  • Beschreibung der wissenschaftlichen Thematik und Problemstellung (und deren interdisziplinärer Eignung)
  • Zielstellung und möglicherweise angestrebte Ergebnisse (bzw. deren Präsentationsform)
  • Motivation der Antragstellenden ein PT anzubieten (besonders: warum ein PT und keine andere Lehrform) und Begründung der Eignung der Thematik für ein PT
  • Welche Lern- und Arbeitsformen der Gruppenarbeit und
  • welche (wissenschaftlichen) Methoden sollen angewendet (ausprobiert, entwickelt) werden?
  • Adressaten/Beteiligung (auch: wie werden Studierende verschiedener Fachrichtungen einbezogen und angesprochen)
  • Kurzbeschreibung des Vorhabens (Zusammenfassung in wenigen Sätzen)

All diese Punkte sollten begründet und die Motivation der Antragstellenden deutlich werden. Nach Möglichkeit sind der Titel und die Kurzbeschreibung auch in englischer Sprache anzugeben.

 

Anlagen

  • (vorläufiger) Zeit- und Arbeitsplan mit Themenschwerpunkten für beide Semester
  • Literaturliste
  • Gutachten (1 Seite) zum Thema des PT durch ein/e WissenschaftlerIn der HU (die/ der gleichzeitig AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für das PT ist)
  • Zustimmung des Dekans/der Dekanin bzw. des Studiendekans/der Studiendekanin der Fakultät und des Institutsdirektors/der Institutsdirektorin --> gemeint ist die Fakultät, der die/der Gutachter/in angehört! (siehe unten - Antragsdeckblatt)
  • persönliche Nachweise: Kopie vom Studierendenausweis
  • Bachelorstudierende weisen zudem per Leistungsspiegel/-übersicht nach, dass ca. 60 Leistungspunkte im Studium erworben wurden
  • Erklärung der Fakultät oder des Instituts, in welcher Form Unterstützung (Räume, Geräte etc.) gegeben wird (diese Erklärung muss nicht zwingend beigefügt werden)
  • Kontaktadresse/Telefonnummer, (und sofern schon vorhanden) Veranstaltungsort und -zeit (zur Veröffentlichung, siehe unten)
  • Wer wird das Projekttutorium leiten? (siehe Organisatorisches)
  • Zustimmung zur Veröffentlichung (siehe unten)

 

Die Antragsunterlagen soweit möglich per E-Mail (als PDF-Datei) an die Geschäftsstelle der Arbeitsgruppe Projekttutorien schicken.

Weiterhin alle Unterlagen in einfacher Ausfertigung ausgedruckt per Post oder persönlich in der Geschäftsstelle einreichen.

Die Unterlagen (keine Hefter, Folien etc.) bitte direkt im Raum 2051a abgeben! Wenn das Büro verschlossen ist, nutzen Sie bitte den Briefkasten vor Raum 2051a!

Werfen Sie den Antrag nicht in den Nachtbriefkasten der Ziegelstraße.

 

Antragsdeckblatt

Beispielantrag

Zustimmung zur Veröffentlichung

 

zurück zur Startseite