Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Exzellenzprojekte in Adlershof

Exzellenzstrategie (ab 2019):

Mit der Exzellenzstrategie soll der Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig gestärkt und seine internationale Wettbewerbsfähigkeit weiter verbessert werden. Mit der Förderlinie Exzellenzcluster werden international wettbewerbsfähige Forschungsfelder in Universitäten bzw. Universitätsverbünden projektförmig gefördert. Mit der Förderlinie Exzellenzuniversitäten sollen Universitäten entweder als Einzelinstitutionen oder als Verbünde von Universitäten dauerhaft beim Ausbau ihrer internationalen Spitzenstellung in der Forschung gestärkt werden.

Die Entscheidung zur Förderung der Exzellenzcluster wurde am 27.09.2018 getroffen. Im Land Berlin konnten von der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Charité – Universitätsmedizin Berlin insgesamt sieben Exzellenzcluster eingeworben werden.

Exzellenzcluster mit Beteiligung Adlershofer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ab 1.1.2019 über einen Zeitraum von 7 Jahren gefördert werden:

Die Freie Universität Berlin und die Humboldt-Universität zu Berlin mit ihrer gemeinsamen medizinischen Fakultät, der Charité – Universitätsmedizin Berlin, sowie die Technische Universität Berlin werden in Förderlinie Exzellenzuniversitäten im Verbund antreten.

 
Exzellenzinitiative (2005-2017):

Bund und Länder förderten in der Exzellenzinitiative Hochschulen, die national führend in Wissenschaft und Forschung sind. 

Exzellenzcluster und Graduiertenschulen mit Beteiligung Adlershofer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die im Rahmen der Exzellenzinitiative gefördert wurden: