Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Geschwister-Scholl-Straße 1/3: Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum

Zum 200-jährigen Jubiläum der Humboldt-Universität im Jahr 2010 haben die Zentralbibliothek und Teile des Computer-und Medienservices ein neues, hochmodernes Gebäude bekommen: das Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum.

Durch die Integration von zwölf Zweig- und Teilbibliotheken aus den Bereichen Geistes- und Kulturwissenschaften sowie Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist auf sieben Etagen einer der größten in Freihandaufstellung verfügbaren Bibliotheksbestände Deutschlands entstanden – mit 2,5 Millionen Büchern, elektronischen Medien und einer abgestimmten Struktur aus Beratungs- und Serviceeinrichtungen.

Geschwister-Scholl-Straße 1-3
Abb.: Matthias Heyde

Das Herz der Bibliothek sind die offenen Leseterrassen mit freiem Blick in den Himmel Berlins. Neben dem fundierten Bestand aktueller Forschungsliteratur sind im Grimm-Zentrum erstmals auch die historischen Spezialsammlungen der Universität, darunter die Privatbibliothek der Namensgeber – der Brüder Grimm – zugänglich.

Studierenden und wissenschaftlich arbeitenden Eltern bietet die „Berliner Volksbank Kinderstube“ zudem größte Freiheit. Hier können die Eltern lesen und arbeiten, während der Nachwuchs spielt oder aber selbst liest.

Das Grimm-Zentrum ist werktags von 8 Uhr bis Mitternacht, am Wochenende und an Feiertagen von 10 bis 22 Uhr geöffnet – ein Novum für Berlin.

Einrichtungen

Adresse

Geschwister-Scholl-Straße 1/3
10117 Berlin