Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Preis der HU geht an den Mediävisten Dr. Christian Jaser

Jaser überzeugt mit seiner Habilitationsschrift zur Sportkultur in Mittelalter und Renaissance

Dr. Christian Jaser
Dr. Christian Jaser  Foto: privat

Der diesjährige Preis der „Humboldt-Universität für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Mittelalterlichen Geschichte“ wird an den Privatdozent Dr. Christian Jaser (Humboldt-Universität zu Berlin) für seine Habilitationsschrift „Palio und Scharlach. Städtische Sportkulturen des 15. und frühen 16. Jahrhunderts am Beispiel italienischer und oberdeutscher Pferderennen“ verliehen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von der Michael-und-Claudia-Borgolte-Stiftung zur Förderung der Geschichtswissenschaften gestiftet.

Die Jury bestand aus sechs international renommierten Mediävistinnen und Mediävisten. Jasers Arbeit überzeugte sie gleichermaßen durch die Originalität des Themas, die Vielfalt der historischen Aspekte und Analysen sowie Jasers glänzenden Schreibstil. Die Preisverleihung findet im Herbst 2020 statt.

Der Preis wird alle zwei Jahre deutschlandweit ausgeschrieben und richtet sich an Postdocs der Mittelalterlichen Geschichte, die sich mit einem zweiten Buch für eine Professur des Fachs qualifiziert haben.

Über die Stiftung

Die Michael-und-Claudia-Borgolte-Stiftung wurde von Michael Borgolte und seiner Frau Claudia 2012 gegründet. Ziel der Stiftung ist die Förderung der Geschichtswissenschaften. Neben dem Preis der Humboldt-Universität vergibt die Stiftung auch den Otto-Hintze-Nachwuchspreis für Absolventinnen und Absolventen der HU.

Weitere Informationen

Webseite der Stiftung

Kontakt

Prof. Dr. Michael Borgolte
Vorstand der Michael-und-Claudia-Borgolte-Stiftung

info@borgolte-stiftung.de

Werbung