Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Festakt zum 170. Geburtstag und 90. Todestag Adolf von Harnacks

Livestream der Veranstaltung am 29. April

Adolf von Harnack (1851–1930) war zuallererst ein staunenswert produktiver Historiker des Antiken Christentums und evangelischer Theologe aus Leidenschaft. Aber nach seinem Wechsel an die Berliner Universität (1888), als deren Rektor er im Jahre 1900/1901 amtierte, übernahm er zunehmend Funktionen im Wissenschaftsmanagement: Er organisierte mit Theodor Mommsen bis heute bestehende Langzeitvorhaben der Preußischen Akademie der Wissenschaften, amtierte ab 1905 als Generaldirektor der heutigen Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, 1911 wurde er zum Präsidenten der heutigen Max-Planck-Gesellschaft, 1920 zum Kanzler des Ordens Pour le Mérite gewählt und hatte erheblichen Einfluss auf den vor 100 Jahren gegründeten Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.

In einem (Corona-bedingt nachgeholten) Festakt anlässlich seines 90. Todestages und 170. Geburtstages werden die gegenwärtigen Leitungen der Institutionen, die in der Nachfolge der genannten Einrichtungen stehen, darüber diskutieren, ob Impulse Harnacks für das Wissenschaftssystem heute noch Bedeutung haben.

Termin

Donnerstag, 29. April 2021, 19.00 Uhr

Der Festakt wird als Livestream übertragen. Den Livestream können Sie ab 19.00 Uhr verfolgen.

Eine Kooperationsveranstaltung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz.

Eröffnung

Barbara Schneider-Kempf, Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

Podiumsdiskussion

  • Wolfgang Huber, ehem. Bischof der Evangelischen Kir- che Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt- Universität zu Berlin
  • Christoph Markschies, Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • Barbara Schneider-Kempf, Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Jürgen Renn, Max-Planck-Gesellschaft
  • Christiane Nüsslein-Vollhard, Kanzlerin des Ordens Pour le Mérite

Weitere Informationen

Webseite der Veanstaltung

Werbung