Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

„Forschung und Familie – das geht?!“

Diskussionsveranstaltung am 21. November zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie


Foto: Ivonne Seide

Die Gleichzeitigkeit von Familiengründung und Berufseinstieg gilt als Rush Hour des Lebens. Gerade junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler befürchten, im „Stau“ stecken zu bleiben, wenn sie sich neben ihren Qualifikationsschriften auch um ihre Familie kümmern.

Karriere- und Personalentwicklung, aktuelle Probleme mit dem WissZeitVG, die tatsächliche Arbeitsbelastung von Forschenden und notwendige Unterstützungsangebote sollen auf der Veranstaltung „Forschung und Familie – das geht?!“ diskutiert werden. Außerdem wird der Bundesbericht zum wissenschaftlichen Nachwuchs 2017 mit den Erfahrungswerten an der Humboldt-Universität verglichen. Vertreterinnen und Vertreter der Kommission Familiengerechte Hochschule, die Personalräte, die Frauenbeauftragten, das GenderConsulting und das Familienbüro werden mit Betroffenen und Expertinnen und Experten diskutieren.

Die Veranstaltung findet im Senatssaal des Hauptgebäudes am 21. November, von 13 bis 16 Uhr statt.

 

Weitere Informationen

Kontakt

Katrin Meinke
Familienbüro der HU
Projektleiterin

Tel.: 030 2093-2191
familienservice@uv.hu-berlin.de

Werbung