Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Ernst Osterkamp neuer Präsident der Akademie für Sprache und Dichtung

Der Literaturwissenschaftler war bis 2016 Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin

Prof. Dr. Ernst Osterkamp
Foto: Fotostudio Charlottenburg

Der Literaturwissenschaftler Ernst Osterkamp wurde auf der Mitgliederversammlung der Akademie am 27. Oktober 2017 für drei Jahre zum Präsidenten der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung gewählt. Er tritt die Nachfolge von Heinrich Detering an, der seit 2011 die Präsidentschaft innehatte.

Prof. Dr. Ernst Osterkamp ist Literaturwissenschaftler und Literaturkritiker. Von 1992 bis 2016 war er Professor für Neuere deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Über die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung widmet sich ausschließlich der deutschen Sprache und Literatur. Ihre rund einhundertachtzig Mitglieder kommen nicht nur aus Deutschland, der Schweiz und Österreich, sondern auch aus vielen anderen Ländern Europas, Amerikas und Asiens. Jedes Jahr im Herbst verleiht die Akademie den Georg-Büchner-Preis. Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung wurde 1949 gegründet und hat ihren Sitz in Darmstadt auf der Mathildenhöhe.

Weitere Informationen

Pressemitteilung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung

Kontakt

Kerstin Krull
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät
Humboldt-Universität zu Berlin

Tel.: 030 2093-9665
kerstin.krull@hu-berlin.de

Werbung