Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

200 Jahre Humboldt-Universität zu Berlin

Höhepunkte des Jubiläums 2009 / 2010

Im Oktober 2009 beginnen die Feierlichkeiten zum 200-jährigen Bestehen der Humboldt-Universität zu Berlin. Als Reformuniversität wurde die Humboldt-Universität weltweit zum Inbegriff einer gelungenen und nachhaltig gelebten Vereinigung von Forschung und Lehre. Als eine Institution, die den Fortschritt, aber auch den Wandel als eine Selbstverständlichkeit versteht – als »Das moderne Original«.
Mit einem breiten Veranstaltungsprogramm zum Jubiläum feiert die Humboldt-Universität ihren 200. Geburtstag mit Studierenden, Lehrenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universität, mit Alumni, zahlreichen internationalen Gästen – und natürlich den Berlinern.

Mit einer Festveranstaltung im Konzerthaus am Gendarmenmarkt und einem anschließenden Festumzug wurde das Jubiläumsjahr am 12. Oktober 2009 eröffnet. Die Fakultäten und Einrichtungen der Humboldt-Universität werden in den kommenden 15 Monaten der Öffentlichkeit ihr Wissen in mehr als 150 Veranstaltungen wie Ausstellungen, Konferenzen und Konzerten präsentieren. Im Mittelpunkt des Jubiläums stehen sechs Kernveranstaltungen, die thematisch auf den sechs Gründungsideen der Universität beruhen:


Unabhängigkeit: „Kunst im Foyer“

Vergangenheit trifft Gegenwart: Das 1953 in goldenen Lettern angebrachte Zitat von Karl Marx, die 11. Feuerbachthese, kontextualisiert die Künstlerin Ceal Floyer mit einer dauerhaften Installation neu.
Ab dem 12.10.2009, Foyer HU Hauptgebäude, Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Bildung: „Eröffnung des Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrums“
Wissen für alle: Mit dem Grimm-Zentrum öffnet die Humboldt-Universität die größte Freihandbibliothek im deutschsprachigen Raum. Sie ist für alle Berliner zugänglich und schließt erst um Mitternacht.
19.11.2009, Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Str.1, 10117 Berlin

Freiheit: „Humboldt-Streitgespräche in Kooperation mit der Stiftung Mercator“
Wo soll es mit der Universität hingehen? Wie sollen wir arbeiten? Wer darf studieren und wie werden wir besser? Wir stellen aktuelle Fragen und international namhafte Wissenschaftler und Politiker geben in vier Streitgesprächen an ungewöhnlichen Orten der Universität kompetente Antworten.
03.12.2009, Senatssaal, HU Hauptgebäude; 29.04.2010, Lichthof, HU Hauptgebäude; 08.07.2010, Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Str.1; 14.10.2010, Luisenstraße 56, Festsaal

Verantwortung: „Inmitten der Stadt – 200 Jahre Universität Unter den Linden“
Geschichte wird lebendig: Diese Ausstellung nimmt Sie mit auf eine Reise durch die bewegte Hochschulgeschichte. Erfahren Sie, wie alles begann und was daraus geworden ist. Sehen Sie Orte der Wissenschaft und zahlreiche Objekte von Rektoren, Studierenden und Lehrenden.
16.04.–15.08.2010, Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Str. 1, 10117 Berlin

Zukunft: „Die Zukunft des ‚Modells Humboldt’ – Die moderne Forschungsuniversität im internationalen Wissenschaftssystem“
Woher wir kommen und wohin wir gehen: Auf der Konferenz denken führende Wissenschaftler, Hochschulpolitiker und Wissenschaftsmanager über die Aktualität der Ideale Humboldts nach. Mit Unterstützung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).
07.-09.10.2010, Senatssaal, HU Berlin, Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Wissenschaft: „Humboldt unterwegs“

Entdecken und entdeckt werden: Die Humboldt-Universität geht auf die Straße und macht die Stadt zum Campus. An zentralen Plätzen in Berlin lädt sie ein zu öffentlichen Seminaren, Diskussionsrunden und Praxiskursen. Hinkommen und mitmachen!
15.05.2010, Alexanderplatz; 20.05.2010, Helmholtzplatz; 22.05.2010, Breitscheidplatz; 27.05.2010, Potsdamer Platz; 29.05.2010, Marheinekeplatz; 03.06.2010, Hermannplatz; Abschluss auf der Langen Nacht der Wissenschaften




WEITERE INFORMATIONEN

Sabrina Schulze
Humboldt-Universität zu Berlin
PR-Referentin
Referat HU200
Tel. +49 (0)30 2093-2694
s.schulze@uv.hu-berlin.de
www.hu200.de

Constanze Haase
Humboldt-Universität zu Berlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 (0)30 2093-2345
constanze.haase@hu-berlin.de

Werbung