Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Ausgezeichnete Physik

Dr. Stephan Wethekam erhält „Carl-Ramsauer-Preis 2010“

Dr. Stephan Wethekam vom Institut für Physik der Humboldt-Universität (Arbeitsgruppe „Physik der Grenzflächen und dünnen Schichten“) und drei weitere Kandidaten von FU, TU und der Universität Potsdam werden von der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin (PGzB) mit dem „Carl-Ramsauer-Preises 2010“ ausgezeichnet.

Die Verleihung des „Carl-Ramsauer-Preises 2010“ findet im Rahmen einer Feierstunde am Mittwoch, den 17. November 2010, um 17 Uhr c.t. im Gerthsen-Hörsaal des Instituts für Physik der Humboldt-Universität, Newtonstr. 15, 12489 Berlin, statt.


Stephan Wethekam wird für seine Dissertation „Ladungsaustausch schneller Edelgasatome und Fullerene mit Festkörperoberflächen“ ausgezeichnet. Aus seinen Arbeiten resultierten bisher 40 Publikationen in internationalen Journalen und mehrere eingeladene Vorträge auf einschlägigen Konferenzen.
Der Carl-Ramsauer-Preis wird zu Ehren des berühmten Physikers und ersten Leiters des AEG Forschungsinstituts, dem Experimentalphysiker Carl Ramsauer (1879 - 1955), seit 2002 von der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin jährlich vergeben. Ausgezeichnet werden jeweils vier hervorragende Doktorarbeiten in Physik und angrenzenden Gebieten der Naturwissenschaften.

 

WEITERE INFORMATIONEN

Mirja Meyerhuber
Pressesprecherin des Präsidenten
Tel.: 2093-2090
E-Mail: mirja.meyerhuber@uv.hu-berlin.de

Werbung