Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Upcload ist Start-up des Jahres

Das Jungunternehmen macht den Online-Einkauf einfach und passgenau

 

Die Entscheidung ist gefallen: Das Start-up des Jahres 2011 steht fest! Der Berliner Online-Körpervermessungsdienst Upcload sicherte sich in diesem Jahr den begehrten Titel, den deutsche-startups.de seit 2007 alljährlich vergibt. Stattliche 11 der insgesamt 39 Jurystimmen entfielen auf Upcload. Zum fünften Mal suchte deutsche-startups.de in den vergangenen Wochen – gemeinsam mit allen Lesern sowie einer Jury aus Journalisten, unabhängigen Branchenexperten und Investoren – das Start-up des Jahres.


Sollte sich das Prinzip von Upcload durchsetzen sind schlecht sitzende T-Shirts und Hosen, sowie generell falsche Größenangaben bald passé. Nutzer stellen sich vor die Webcam, erhalten Daten zu ihren Maßen und bekommen von den kooperierenden Onlinehändlern fortan nur noch perfekt passende Kleidungsstücke geliefert – so die Vision der Jungfirma. Nutzer müssen sich nur einmalig in unterschiedlichen Positionen und mit enger Kleidung von ihrer heimischen Webcam fotografieren lassen. Mit diesem Konzept hat das Start-up, das von den HU-Studenten Asaf Moses und Sebastian Schulze gegründet wurde, das Potential, das E-Commerce-Kleidungssegment kräftig auf Trab zu bringen – weltweit.

Die Upcload-Macher finanzierten ihr Start-up zunächst komplett aus eigener Tasche. Es folgte eine Unterstützung durch die Humboldt-Innovation GmbH, Anlaufstelle und Service-Center für Gründungen aus der Humboldt-Universität. Anschließend erhielten sie staatliche Fördergelder und diverse Mittel durch Innovationspreise. „Der Preis ist eine große Ehre für uns, eine Bestätigung für unsere Arbeit und zugleich eine schöne Motivation. Wir sind sicher, die in Upcload gesetzten Erwartungen zu erfüllen und freuen uns, dass wir uns in einem so starken Teilnehmerfeld durchsetzen konnten”, sagt Sebastian Schulze.


In der Begründung der Jury heißt es: „Upcload kann dazu beitragen, dass die sehr hohe Retourenquote und damit eine der nicht geringen Kostenfaktoren im Onlinehandel deutlich gesenkt werden kann. Die Kundenzufriedenheit kann zudem dadurch verbessert werden. Upcload könnte ein Standard-Webservice werden wie Payment. Es braucht sicher noch viel Arbeit und praktische Erprobung in größerem Maßstab für das Feintuning, um Endkunden und die Handelspartner endgültig zu überzeugen. Insgesamt hebt es sich aber von der Idee und vom Konzept wohltuend ab von allen anderen aktuellen Start-up-Ideen in Deutschland.“

 

Nähere Informationen:
www.upcload.com
http://www.hu-berlin.de/pr/pressemitteilungen/pm1110/pm_111021_00

 

 

WEITERE INFORMATIONEN

Steffen Poralla
UPcload GmbH
Ziegelstraße 13c | 10117 Berlin
Tel.: 030 2093-1067
E-Mail: steffen.poralla@upcload.com

Werbung