Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Genossenschaftliche Antworten auf globale Herausforderungen

Internationale Fachtagung des Instituts für Genossenschaftswesen an der Humboldt-Universität


Die Hauptversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2012 zum Internationalen Jahr der Genossenschaften erklärt und dies mit dem wichtigen Beitrag von Genossenschaften zur Wirtschaftsordnung, Armutsbekämpfung und der Stabilisierung der Lebensgrundlagen in verschiedenen Sektoren begründet. Aus diesem Grund laden das Fachgebiet Kooperationswissenschaften und das Institut für Genossenschaftswesen an der Humboldt-Universität in Zusammenarbeit mit dem United Nations Department of Economic and Social Affairs (UN DESA) zu einer internationalen Fachtagung zum Thema „Cooperative Responses to Global Challenges“ ein.
 

Internationale Fachtagung
„Cooperative Responses to Global Challenges“

vom 21. bis 23. März 2012
Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10117 Berlin

 

Im Fokus der Konferenz steht die Genossenschaftsidee als Gestaltungsprinzip. Die Tagung wird auf aktuelle Themen wie die Finanzkrise, globale Armut, Energiewende, Welternährung, Klimawandel, Agrarbusiness, Ressourcenschonung und den demographischen Wandel eingehen. Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Praxis, Beratung und Politik analysieren Antworten, die Genossenschaften auf globale Herausforderungen bieten, und zeigen bestehende Erfahrungen auf. Gleichzeitig bietet die Veranstaltung eine interdisziplinäre Plattform, um die zukünftige Forschungsagenda für Kooperationswissenschaften über das Jahr 2012 hinausgehend abzustecken.

Das Veranstaltungsprogramm besteht aus vielfältigen Plenumsvorträgen, parallel stattfindenden Themensitzungen, Podiumsdiskussionen, Poster-Sessions sowie Präsentationen genossenschaftlicher Unternehmen und Ausstellungsbeiträgen. Die Ergebnisse werden in einem Abschlusspodium zusammengefasst. Ausgewählte Beiträge werden in einer internationalen Fachzeitschrift veröffentlicht. Beiträge aus 43 Ländern werden erwartet.

Das Institut für Genossenschaftswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin ist eine von der deutschen Genossenschaftspraxis seit 1991 unterstützte Lehr- und Forschungseinrichtung an der Humboldt-Universität. Das Fachgebiet Kooperationswissenschaften besteht seit 2007.

Die Konferenz wird in englischer Sprache durchgeführt. Alle Plenumsveranstaltungen erfahren jedoch eine deutsche Simultanübersetzung.

Ausführliche Informationen:
http://uncoopsnews.org/  
http://www.coopsyear.hu-berlin.de  
 


WEITERE INFORMATIONEN

Prof. Dr. Markus Hanisch
Konferenzvorsitzender
Luisenstr. 53 (Haus 32)
10117 Berlin
Tel.: 030 2093-6500
E-Mail: ifg-berlin@agrar.hu-berlin.de
 

Werbung