Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Von Quantenphysik bis Klimawandel

78. Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin

Die 78. Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) ist vom 17. bis zum 21. März 2014 zu Gast an der Humboldt-Universität (HU) zu Berlin.
Bei der Pressekonferenz am 17. März stehen Spitzenwissenschaftler Rede und Antwort zu den Themen der Tagung, insbesondere zum Klimawandel und zur Energiewende.
Im Rahmen der Tagung verleiht die DPG ihre beiden höchsten Auszeichnungen – die Max-Planck-Medaille und die Stern-Gerlach-Medaille (Festakt im Audimax am Mittwoch). Die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit wird eine Rede bei dieser Festveranstaltung halten. Darüber hinaus stellen auf der Tagung weitere DPG-Preisträgerinnen und -Preisträger ihre Arbeiten in einem Awards Symposium vor.

In über 2000 Vortrags- und Posterbeiträgen innerhalb vielfältiger Symposien und Veranstaltungen werden auf der Tagung die neuesten Forschungsergebnisse vorgestellt. Das breite Spektrum der diskutierten Themen reicht von grundlegenden Quantenphänomenen in ultrakalten Atomen über die Sternentstehung bis hin zu neuen Quantentechnologien für die sichere Informationsübertragung. Die schnellsten und genauesten Messmethoden zur Ergründung der fundamentalen physikalischen Theorien werden genauso präsentiert wie neuartige Anwendungen in der Mikro- und Nanotechnologie oder deren Umsetzung als Entrepreneur eines eigenen Unternehmens.

Der Klimawandel und die Energiewende werden als große gesellschaftliche Herausforderungen aus der Sichtweise der Physik reflektiert. Dazu spricht als besonderer Höhepunkt der Physiknobelpreisträger und ehemalige Energieminister der USA, Steven Chu, im Rahmen des Symposiums „Physik für die Energiewende“.

Öffentliche Veranstaltungen

Der Eintritt ist frei.

Montag, 17. März bis Freitag, 21. März, 9:00 – 19:00 Uhr bzw. Fr 9:00 – 14:00 Uhr,
Lichthof Ost, Erdgeschoss, HU-Hauptgebäude
Role-Model-Posterausstellung zu den Lise-Meitner-Lectures „Lise Meitner und ihre ‚Töchter‘ - Physikerinnen stellen sich vor“.

Dienstag, 18. März, 20:00 Uhr, Audimax, HU-Hauptgebäude
Lise-Meitner-Lecture von Felicitas Pauss (ETH Zürich), zu „Das Higgs-Teilchen: Unsichtbares sichtbar und Unmögliches möglich machen“.

Mittwoch, 19. März, 10:30 Uhr, Audimax, HU-Hauptgebäude
Festakt der DPG mit Verleihung der Max-Planck- und der Stern-Gerlach-Medaille, Festvortrag von Jelena Vuckovic (Stanford University) zu „Integrated Quantum Technologies“.

Mittwoch, 19. März, 20:00 Uhr, Audimax, HU-Hauptgebäude
„Wege durch die Quantenwelt — neue Experimente zur Welle-Teilchen Dualität“, Öffentlicher Abendvortrag von Markus Arndt (Universität Wien).

Donnerstag, 20. März, 20:00 Uhr, Audimax, HU-Hauptgebäude
Max-von-Laue-Lecture: „The Scientists Go to War: Questions, Contexts and Consequences, 1914 - 1918“, von Roy MacLeod (University of Sydney).

Hinweise für Medienvertreter

Journalistinnen und Journalisten sind zu allen Veranstaltungen herzlich eingeladen. Bei vorheriger Akkreditierung unter presse@dpg-physik.de ist Teilnahme an der Tagung für Journalisten kostenfrei.

Pressekonferenz

Montag, 17. März, 11:00 – 12:00 Uhr

Seminarraum 3059 (2. OG)
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10117 Berlin

Es sprechen: DPG-Präsidentin Johanna Stachel, Nobelpreisträger Steven Chu.
Um Anmeldung wird gebeten unter presse@dpg-physik.de.

Pressebüro vor Ort

Raum 1085 (Erdgeschoss)
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10117 Berlin

Tel.: 0175 724 1853

Öffnungszeiten:
Montag 8-11 Uhr und 13-16 Uhr
Dienstag 8 -12 Uhr und 13-16 Uhr
Mittwoch 8-10 Uhr und 14-16:30 Uhr
Donnerstag 8 -12 Uhr und 13-16 Uhr
Freitag 8 -12 Uhr

Weitere Informationen

Detailliertes Tagesprogramm bei der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Kontakt

Dr. Michaela Lemmer
Dr. Peter Genath
Pressestelle
Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V.
Tel.: 02224 9232 25
presse@dpg-physik.de

Prof. Dr. Oliver Benson
Tagungsleitung
Humboldt-Universität zu Berlin
Tel.: 030 2093 4711
oliver.benson@physik.hu-berlin.de
 

Übersicht Pressemitteilungen


Pressemitteilung vom 11.03.2014, erstellt von Uta-Maria Temme