Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

HU-Präsident tritt nicht zur Wiederwahl an

Jan-Hendrik Olbertz übergibt Mitte Oktober 2015 sein Amt

Der Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin wird für eine weitere Amtsperiode nicht zur Verfügung stehen. Zur Begründung sagte Jan-Hendrik Olbertz: „Es gibt in den Gremien der Universität keine Mehrheit für ein Kernanliegen von mir – die Wiedereinführung einer Gesamtzuständigkeit und -verantwortung für die zentrale Verwaltung nach dem Kanzlermodell. Eine solche professionelle Gesamtverantwortung halte ich jedoch für unabdingbar“.

Derzeit ist die Verwaltung der Humboldt-Universität auf mehrere Vizepräsidenten verteilt; der Vizepräsident für Haushalt, Personal und Technik ist nicht gesamtverantwortlich für die zentrale Universitätsverwaltung.Jan-Hendrik Olbertz wird das Präsidentenamt planmäßig bis Mitte Oktober fortsetzen und es anschließend an eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger übergeben. Ein Termin für die Wahl des Präsidenten steht noch nicht fest. Geplant ist ein Termin für Ende Juni oder Anfang Juli.

Jan-Hendrik Olbertz wurde im Oktober 2010 zum Präsidenten der Humboldt-Universität zu Berlin gewählt. Er führte die Universität zum Erfolg in der dritten Förderlinie „Zukunftskonzepte“ im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern. Seit 2012 ist die Humboldt-Universität eine von insgesamt elf sogenannten Exzellenzuniversitäten in Deutschland. Im vergangenen Jahr wurde unter seiner Führung eine Fakultätsreform umgesetzt.

Kontakt

Hans-Christoph Keller
Sprecher der Humboldt-Universität zu Berlin
Leiter Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel: 030 2093-2332
hans-christoph.keller@hu-berlin.de
 

Werbung