Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Uraufführung: Requiem für einen Wald

Das Theater des Anthropozän führt szenische Lesung im Tieranatomischen Theater auf

Mit dem weltweiten Klimawandel rücken auch verstärkt die Wälder in den Fokus der Aufmerksamkeit, verheerende Waldbrände sind zu einem globalen Phänomen geworden. Im Anthropozän, dem von den Menschen geprägten Erdzeitalter, verändern sich die Rahmenbedingungen. Nichts in Bezug auf das Klima, die Fauna und Flora ist heute noch selbstverständlich.

Am 7. März 2020 bringt das Theater des Anthropozän die szenische Lesung „Requiem für einen Wald“ im Tieranatomischen Theater der Humboldt-Universität zu Berlin zur Uraufführung. Der Abend wendet sich der Beziehung zwischen Menschen und Wäldern zu. Mit dem Rückgriff auf frühere Überlieferungen wie die Epen der Sumerer oder die nordische Edda sowie auf moderne Texte setzen die Darsteller die sich wandelnde Sicht auf den Wald in Bezug zu aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Neben Schauspielern treten auch wissenschaftliche Experteninnen und Experten auf, um so den Blick auf das Thema Wald zu erweitern und Kunst und Wissenschaft miteinander zu verzahnen.

Im Anschluss an die Aufführungen haben die Besucher die Möglichkeit, sich mit den Spielern und Initiatoren auszutauschen.

Das Theater des Anthropozän ist um den fundamentalen Konflikt „Mensch und Natur im Anthropozän“ konzipiert und forciert mit Mitteln der Bühne und städtischen Interventionen eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Kunst, Wissenschaft, Gestaltung und Zivilgesellschaft.

Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative der Humboldt-Universität zu Berlin, des Alfred-Wegener-Instituts und der Stiftung AlltagForschungKunst unter der Leitung von Prof. Dr. Antje Boetius und Dr. Frank Raddatz.

Termine

Szenische Lesung: Requiem für einen Wald

Theater des Anthropozän

Samstag, 7. März 2020, 20.00 Uhr (keine Tickets im freien Verkauf)

Samstag, 18. April 2020, 20:00 Uhr (Tickets kosten 8 Euro, ermäßigt 5 Euro)

Samstag, 6. Juni 2020, 20:00 Uhr (Veranstaltung im Zuge der Langen Nacht der Wissenschaften)

Ort

Tieranatomisches Theater
Philippstraße 13, 10115 Berlin-Mitte,
Humboldt-Universität zu Berlin

Vorverkauf

18. April 2020: Tickets werden über die Webseite und an der Abendkasse vertrieben.

6. Juni 2020: Karten werden über die Lange Nacht der Wissenschaften vertrieben.

Weitere Informationen

Webseite Theater des Anthropozän

Kontakt

Boris Nitzsche

Pressereferent
Humboldt-Universität zu Berlin

Tel.: 030. 2093–2945
boris.nitzsche@hu-berlin.de

Werbung