Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Empowerment zur Startup-Gründung

Wissenschaftlerinnen und Studentinnen der Humboldt Universität können sich bis zum 30. April für das Marga Faulstich-Programm bewerben

Startup-Gründungen werden vor allem von Männern getätigt und das obwohl Frauen die Hochschulen mit hervorragenden Abschlüssen und einer hoher Innovationskraft verlassen. Das Büro der zentralen Frauenbeauftragten an der Humboldt-Universität zu Berlin möchte deshalb Frauen für eine Gründung motivieren und empowern. Durch das Marga Faulstich-Programm werden Frauen in ihrem Gründungsvorhaben gestärkt. 

Mit der Humboldt-Innovation GmbH, einer Tochtergesellschaft der Humboldt-Universität zu Berlin, steht dem Büro eine starke Kooperationspartnerin im Bereich Gründungsberatung zur Seite.

Die Teilnehmerinnen erwartet eine sechsmonatige Mentoring-Partnerschaft mit einer erfolgreichen Frau aus der Wirtschaft, Workshops, Beratung sowie Vernetzungsmöglichkeiten. 

Eine Bewerbung ist noch bis zum 30. April 2021 möglich.

Über Marga Faulstich

Marga Faulstich gilt sowohl in der Forschung als auch in der Wirtschaft als Vorbild für eine weibliche Führungskraft. Sie leitete neben ihrer Forschung 16 Jahre lang eine Tiegelschmelze bei Schott-Glas in Mainz und war damit die erste Frau in einer Führungsposition innerhalb des Unternehmens, was sie somit als Namenspatin für das Programm auszeichnet.

Weitere Informationen

Marga Faulstich-Programm

Zur Bewerbung für das Mentoring-Programm 

Werbung