Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

„Bitte packen Sie mit uns dieses schwierige Wintersemester an”

Vizepräsidentin Prof. Dr. Eva Inés Obergfell im Interview über das kommende Wintersemester

Vizepräsidentin Prof. Dr. Eva Inés Obergfell über das Wintersemester 20/21

 

Trotz der kurzfristigen Umstellung im vergangenen Sommersemester konnten 90 Prozent der Lehrangebote an der HU digital angeboten werden. Die Umfragen haben gezeigt, dass die Zufriedenheit von Lehrenden und Studierenden geteilt ist. Prof. Dr. Eva Inés Obergfell, Vizepräsidentin für Lehre und Studium, spricht im Interview über die Learnings aus dem vergangenen Sommersemester und wie die digitale Lehre im Wintersemester 2020/21 funktionieren kann.

Ein zeitunabhängiges, also asynchrones, Lernen sei für Studierende derzeit besonders wichtig. Auch für die Lehrenden soll die asynchrone Lehre nun erleichtert werden. „Wir wollen es für die Lehrenden so einfach und technisch komfortabel wie möglich machen um die Veranstaltung aufzunehmen”, so Obergfell. Hierfür wurden einige Hörsäle nun mit der entsprechender Aufnahmetechnik ausgestattet, auch Leih-Sets werden zur Verfügung gestellt.

Des Weiteren müssten Wege des Austausches zwischen Lehrenden und Studierenden, aber vor allem für die Studierenden untereinander, gefunden werden. Aus der Online-Diskussion "Humboldt diskutiert" ergab sich die Idee einer digitalen Kaffeepause, bei der man ungezwungen zusammen kommen kann.

Das Wintersemester wird eine erneute Herausforderung werden, Ziel sei es ein studierbares Semester mit möglichst dem gesamten Lehrangebot zu erreichen. Die Vizepräsidentin richtet sich zum Abschluss noch direkt an die Mitarbeitenden: „Bitte packen Sie mit uns gemeinsam dieses schwierige Wintersemester nochmal an - im Sinne und zugunsten unserer Studierenden.”

Weitere Informationen

Task Force Digitale Lehre

Corona-FAQs für Beschäftigte

Werbung