Deutschlandstipendium

Humboldt-Themenklassen

In einer Humboldt-Themenklasse forschen 12 - 15 Stipendiat:innen verschiedener Fachrichtungen zu einem interdisziplinären Thema.

 

IMG 7091 IMG 3324 BWG_LT

 

Die Humboldt-Themenklasse ist ein einzigartiges Format, das die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) entwickelt hat. In einer Themenklasse arbeiten 12 - 15 Studierende verschiedener Fachrichtungen zu einem interdisziplinären Thema. Die Stipendiat:innen lernen durch die Einbindung in Forschungsprojekte das wissenschaftliche Arbeiten ebenso wie eigenständig zu forschen. Sie tauschen sich mit Forscher:innen aus, lernen von ihnen und erhalten schon zu einem frühen Zeitpunkt ihres Studiums Einblicke in die Welt der Wissenschaft und Zugang zu hochkarätigen Veranstaltungen.

 

Themenklassen 2022/23

Nachhaltigkeit & Globale Gerechtigkeit der Stiftung Humboldt-Universität

Cannabis Research Class der DEMECAN Holding GmbH

 

Auszeichnung

Mit den Humboldt-Themenklassen ist die Humboldt-Universität zu Berlin als eine von drei Universitäten für das beste ideelle Förderkonzept für das Deutschlandstipendium im Wettbewerb „Die Besten begleiten“ vom Stifterverband für Deutsche Wissenschaft ausgezeichnet worden. Das damit verliehene Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro wird zur Weiterentwicklung des ausgezeichneten Förderprogramms für Stipendiat:innen genutzt.

Auf der Jahresveranstaltung des Deutschlandstipendiums am 29. Mai 2013 verkündete die Jury ihre Begründung:

"Die Humboldt-Universität zu Berlin hat mit ihren Deutschlandstipendium-Themenklassen ein ebenso originelles wie anspruchsvolles Format entwickelt und ermöglicht einen 'echten Mehrwert für alle beteiligten Zielgruppen'."

Christian Uhle. Foto: HU Berlin

„Die Themenklassen an der Humboldt-Universität können zu einem Leitbild werden, finanzielle Förderung an ideelle Unterstützung zu koppeln. Dieser Ansatz verleiht dem Deutschlandstipendium zusätzliche Relevanz und wird noch stärker dazu beitragen, begabte Studierende zu fördern, in der Hoffnung, dass diese später einen positiven Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung leisten können.“

Christian
Deutschlandstipendium-Alumnus und Student der Philosophie