Presseportal

Humboldt-Universität zu Berlin | Presseportal | Eröffnung Theologien

Feierliche Eröffnung des Berliner Instituts für Islamische Theologie und des Zentralinstituts für Katholische Theologie

Das Zentralinstitut für Katholische Theologie (IKT) und das Berliner Institut für Islamische Theologie (BIT) feiern ihre Eröffnung, nach mehr als zwei Jahren Verzögerung durch die Pandemie. Den Auftakt macht das IKT am 20. Mai 2022 im Tieranatomischen Theater. Am 8. Juni 2022 feiert das BIT im Senatssaal der HU.

Beide Institute starteten bereits 2019 den Lehr- und Forschungsbetrieb Gemeinsam mit der Theologischen Fakultät, an der evangelische Theologie seit Gründung der Universität beheimatet ist, sind sie Orte, an denen wissenschaftlich über Religion geforscht, diskutiert und gelehrt wird. Unter dem Dach der Humboldt-Universität führen sie einen offenen Dialog der Religionen und Konfessionen, wie auch mit Geistes- und Sozialwissenschaften, Humanwissenschaften oder den Naturwissenschaften.

Wichtig ist beiden Instituten der Fokus auf das Zusammenspiel von Theologie und Gesellschaft. Damit entwickelt sich die Humboldt-Universität zu einem der spannendsten Orte für Theologie und Religionsforschung in Deutschland und Europa.

 

KI_BIT_HU.jpg

In der Hannoverschen Straße 6 in Berlin-Mitte ist der Sitz der beiden Zentralinstitute. Foto: Philipp Plum

Das Berliner Institut für islamische Theologie legt Wert auf eine Theologie der Vielfalt und  berücksichtigt sunnitische und schiitische Lehren gleichberechtig. Das ist einzigartig in Deutschland. Hier werden junge Theologinnen und Theologen ausgebildet, die sich auf der Grundlage rationaler Durchdringung islamischer Glaubensinhalte für eine wissenschaftliche Laufbahn, den Schuldienst sowie für Tätigkeit in Moscheegemeinden, in der Zivilgesellschaft und Wohlfahrtspflege qualifizieren. Angesichts von rund 300.000 Muslim:innen allein in Berlin ist das für den Bildungsauftrag einer Universität eine genauso wichtige Aufgabe, wie die Ausbildung christlicher Theolog:innen.

Das Studium der katholischen Theologie qualifiziert für die Tätigkeit im Schuldienst, in der außerschulischen Bildungsarbeit religiöser Organisationen, Verbänden und Medien sowie in der Wissenschaft. Sie beruht auf einem modernen Konzept, das auch die pluralistische und säkulare Situation in Berlin einbezieht.

 

Freitag nach Eins... mit Prof. Dr. Georg Essen und Prof. Dr. Serdar Kurnaz

 

 

Eröffnungsfeiern

 

Foto: HU Berlin / P. Plum

Eröffnung des Zentralinstituts für Katholische Theologie für geladene Gäste

20. Mai 2022, 19 Uhr, Tieranatomisches Theater der HU

Wissenschaftliches Symposium zur Eröffnungsfeier 

20. bis 21. Mai 2022. Die Veranstaltung wird gestreamt:

 

Stream-Link zum Symposium am Freitag, 20. Mai 2022
Stream-Link zum Symposium am Samstag, 21. Mai 2022

 

Foto: Michael Zalewski

Feierliche Eröffnung des Berliner Instituts für Islamische Theologie für geladene Gäste

8. Juni 2022, 19 Uhr, Senatssaal der HU

Die Eröffnungsfeier wird gestreamt. 

 

 

 

Interviews BIT

„Für mich bedeutet gute Lehre, die Studierenden in die Lage zu versetzen, ihre eigenen Lernprozesse selbständig zu gestalten“ – Interview mit Prof. Dr. Mira Sievers (Islamische Glaubensgrundlagen, Philosophie und Ethik)


„Das Berliner Institut für Islamische Theologie geht hier einen deutschlandweit und international einmaligen Weg“ – Interview mit Prof. Dr. Ufuk Topkara (Vergleichende Theologie in islamischer Perspektive)


„Mein Motto für die Lehre ist es, Bestehendes zu hinterfragen, neue Wege zu gehen und Veränderungen zuzulassen“ – Interview mit Prof. Dr. Mohammad Gharaibeh (Islamische Ideengeschichte der postklassischen Periode (1200–1800))


„Ich möchte vor allem die Frauen- und Gender-bezogene Perspektive im Fach weiter stärken“ – Interview mit Prof. Dr. Nimet Şeker (Islamische Textwissenschaften (Koran und Hadith))


„Mein Ziel ist es, die Islamrechtstradition, so gut es geht, in ihrer Breite zu verstehen, sie kontextuell einzuordnen und die Frage zu stellen, wie das islamische Recht heute in unserer Gesellschaft sein kann.“ – Interview mit Prof. Dr. 
Serdar Kurnaz (Islamisches Recht in Geschichte und Gegenwart)


„Mir liegt insbesondere eine fachdidaktisch gute Ausbildung am Herzen, die meine Studierende für den Schulunterricht gut ausrüsten soll.“ – Interview mit Prof. Dr. 
Tuba Isik (Islamische Religionspädagogik und Praktische Theologie)

Eröffnung IKT

Kurzvorstellungen aller Professor:innen des IKT


Wissenschaftliches Symposium am 20. und 21. Mai 2022 zur Eröffnungsfeier:  „Theologische Anthropologie in Pluralität“


 

Kontakt

 

Berliner Institut für Islamische Theologie (BIT)

Dr. Sara Binay

Tel.: +49 30 2093-98094
sara.binay@hu-berlin.de

 

Zentralinstitut für Katholische Theologie (IKT)

Anne Blankenburg

Tel.: +49 30 2093-99086
anne.blankenburg@hu-berlin.de

 

Pressekontakt

Heike Bräuer

Pressereferentin (Schwerpunkt: Theologien)

Tel.: +49 30 2093-12714
heike.braeuer@hu-berlin.de