Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Roger Willemsen wird Honorarprofessor an der Humboldt-Universität

Dekan der Philosophischen Fakultät II lädt zur öffentlichen Antrittsvorlesung am 28. Juni 2010 ein


Schriftsteller und Literaturkritiker, Fernsehproduzent und Moderator, Buchautor und Kolumnist. Die Liste der Tätigkeiten, die Roger Willemsen bereits ausübte, ist lang. Von seinen vielseitigen Erfahrungen können künftig auch HU-Studierende profitieren. Denn der gebürtige Rheinländer wird am Institut für deutsche Literatur als Honorarprofessor nicht nur Seminare geben, sondern den Studierenden auch als Ansprechpartner und Mentor zur Seite stehen.

Roger Willemsen: "Der kleine Horizont. Zur Poetik des Fortfahrens"
Montag, 28. Juni 2010 um 19 Uhr
Seminargebäude am Hegelplatz, Raum 1.101
Dorotheenstraße 24, 10117 Berlin


Der gemeinsame Nenner der vielfältigen Arbeiten Roger Willemsens lässt sich in Verfahren der Investigation erkennen, in denen sich die Prägnanz des Beobachters mit einer Fähigkeit des Berührtwerdens kombiniert. Vor dem Hintergrund seiner jüngsten literarischen Publikationen und nicht zuletzt angesichts des demnächst erscheinenden Buchs „Die Enden der Welt“ wird Roger Willemsen in seiner Antrittsvorlesung mit dem Titel "Der kleine Horizont. Zur Poetik des Fortfahrens" über das Verhältnis zwischen Reiseliteratur, Welterfahrung und poetischer Form sprechen.

Zur öffentlichen Vorlesung anlässlich der Ernennung zum Honorarprofessor und zum anschließenden Empfang lädt der Dekan der Philosophischen Fakultät II alle Interessierten herzlich ein.



Dr. Roger Willemsen wurde 1955 in Bonn geboren. Er studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Philosophie in Bonn, Florenz, München und Wien. 1984 promovierte er über die Dichtungstheorie Robert Musils. 1991 kam Willemsen zum Fernsehen, wo er vor allem Interview- und Kultursendungen moderierte und Dokumentarfilme produzierte. Er führte über zweitausend Interviews und drehte zahlreiche Künstler-Porträts. Auch seine Bücher, darunter „Der Knacks“, „Deutschlandreise“, „Gute Tage“, „Kleine Lichter“, „Afghanische Reise“ und zuletzt „Bangkok Noir“, wurden zu Bestsellern. Seine Fähigkeiten als Dozent konnte Roger Willemsen bereits an der Universität München, der Hochschule für Film- und Fernsehen in München, der Ruhr-Universität Bochum und an der Akademie für Publizistik in Hamburg unter Beweis stellen. Mit dem Wintersemester 2010/2011 können Studierende am Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin regelmäßig an seinen Seminaren teilnehmen.



WEITERE INFORMATIONEN

Prof. Dr. Joseph Vogl
Institut für Deutsche Literatur
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Tel: 030 2093-9651
E-Mail: joseph.vogl@cms.hu-berin.de

Werbung

zur Nachrichten-Übersicht


Nachricht vom 24.06.2010, Eingeschickt von Susanne Cholodnicki