Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Neue Software in der unentgeltlichen Rechtsberatung

HU entwickelt Legal Tech für den Verbraucherschutz - Die „Humboldt Consumer Law Clinic“ erweitert ihre kostenlose Rechtsberatung

Bereits seit sechs Jahren bieten Studierende der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) mit der „Humboldt Consumer Law Clinic“ (HCLC) kostenlose Rechtsberatung für Verbraucherrecht an. Doch das Angebot stößt aufgrund der hohen Nachfrage an seine Kapazitätsgrenzen. Jetzt starten die Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Studierenden ein Pilotprojekt: Mit der Entwicklung von Legal Tech-Software sollen in Zukunft dutzende, wenn nicht sogar hunderte Mandantinnen und Mandanten gleichzeitig kostenlos betreut werden. Damit wird erstmalig eine solche Software auf dem Gebiet des Verbraucherrechts in einer Universität in Deutschland entwickelt und mit Studierenden in der Praxis erprobt. Das Projekt ermöglicht zudem den beteiligten Studierenden das Sammeln von essentiellen praktischen Erfahrungen für ihr künftiges Berufsfeld. Hier sind in den nächsten Jahren gravierende Veränderungen zu erwarten, insbesondere in Bezug auf die Schnittstellen zwischen Technologie und Recht. Bereits im Oktober nehmen die Legal Tech-Teams ihre Arbeit auf. Im Sommer 2019 sollen dann die ersten Anwendungen kostenlos online angeboten werden können.

Programmiertechnische Unterstützung kommt vom Kooperationspartner RYTER. Das Unternehmen hat eine sogenannte No-Code-Plattform entwickelt, die es ihren Nutzerinnen und Nutzern ermöglicht, komplexe Entscheidungsprozesse und Workflows zu digitalisieren und zu automatisieren, ganz ohne Programmierkenntnisse. Das Unternehmen stellt die Software für Universitäten und NGOs kostenlos zur Verfügung; einzige Bedingung: Die entwickelten Anwendungen müssen öffentlich und kostenfrei zugänglich sein.

Über die Humboldt Consumer Law Clinic

Die Humboldt Consumer Law Clinic ist ein Projekt für die Studierenden der HU. Die Studierenden werden kontinuierlich in kleinen Gruppen von erfahrenen Juristinnen und Juristen betreut und angeleitet. In der pro bono Rechtsberatung engagieren sich Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso wie Professorinnen und Professoren.

Weitere Informationen

Humboldt Consumer Law Clinic
Webseite des Kooperationspartners RYTER 

Kontakte

Prof. Dr. Reinhard Singer
Juristische Fakultät der
Humboldt-Universität zu Berlin

Tel: : 030 2093-3542
reinhard.singer@rewi.hu-berlin.de

Dennis Christian Fordan
Juristische Fakultät der
Humboldt-Universität zu Berlin

Tel.: 030 2093-3455
dennis.fordan@rewi.hu-berlin.de

Nuri Khadem-Al-Charieh
Forschungsinstitut für IuK-Technikrecht
Humboldt-Universität zu Berlin

khadem@rewi.hu-berlin.de

Pressekontakt

Hans-Christoph Keller
Pressesprecher der Humboldt-Universität zu Berlin

Tel.: 030 2093-2677
hans-christoph.keller@hu-berlin.de

 

Werbung