Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

DFG fördert neues Graduiertenkolleg „DynamInt“

An der HU neu eingerichtetes Graduiertenkolleg „Dynamische Integrationsordnung. Europa und sein Recht zwischen Harmonisierung und Pluralisierung (DynamInt)“ wird für viereinhalb Jahre gefördert

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Graduiertenkolleg „Dynamische Integrationsordnung. Europa und sein Recht zwischen Harmonisierung und Pluralisierung (DynamInt)“ ist in Sprecherschaft an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) angesiedelt und wird ab der zweiten Jahreshälfte 2019 für viereinhalb Jahre gefördert. Das GRK will desintegrative Prozesse sowie das Beharren auf nationalstaatlicher Souveränität aus dem Blickwinkel der Rechtswissenschaft genauer analysieren. Dabei sollen Harmonisierung und Pluralisierung des Rechts in Europa als gleichwertige Mechanismen einer europäischen Integration verstanden werden.

Um weitere viereinhalb Jahre wird das Graduiertenkolleg „Parasiteninfektionen: von experimentellen Modellen zu natürlichen Systemen“ von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert. Neben der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität sind an diesem GRK die Charité – Universitätsmedizin Berlin, das Robert-Koch-Institut, das Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie und das Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung beteiligt.

Weitere Informationen

Kontakt

Prof. Dr. Matthias Ruffert
Sprecher des Graduiertenkollegs „DynamInt“
Humboldt-Universität zu Berlin
Juristische Fakultät

matthias.ruffert@rewi.hu-berlin.de

Werbung