Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Deaf Studies (Sprache und Kultur der Gehörlosengemeinschaft)

Abschluss

Kombinationsbachelor, Bachelor of Arts (B.A.) - Bitte beachten Sie das Merkblatt "Bachelor- und Masterstudiengänge an der HU" und, falls Sie Lehrer/in werden möchten, den Kombinationsbachelor "Sonderpädagogik mit den Fachrichtungen Gebärdensprachpädagogik / Hören & Kommunikation".

Regelstudienzeit

6 Semester

Studienbeginn und NC

Ob das Studium nur zum Wintersemester oder auch zum Sommersemester beginnt und ob es einem Numerus clausus (hu.berlin/nc) unterliegt, entnehmen Sie dem Studienangebot (hu.berlin/angebot).

Kombinationen

Das Kernfach Deaf Studies studieren Sie mit dem Zweitfach Deutsche Gebärdensprache. Bei muttersprachlichen Kenntnissen in Deutscher Gebärdensprache kann auch ein anderes Zweitfach gewählt werden.

Besondere Zugangsvoraussetzungen: Sprachkenntnisse

Nachweis von Grundkenntnissen in Deutscher Gebärdensprache im Umfang von 80 Unterrichtsstunden bereits bei der Bewerbung. Fehlen geeignete Nachweise, kann die Beherrschung der Grundstrukturen der Gebärdensprachgrammatik und die Fähigkeit zum Führen eines einfachen Alltagsgesprächs im Rahmen einer 20-minütigen Überprüfung nachgewiesen werden. Dazu werden Bewerberinnen und Bewerber auf Wunsch im Rahmen des Zulassungsverfahrens eingeladen.

Studieninhalte

Über die Studieninhalte informieren Sie sich am besten anhand des kommentierten Vorlesungsverzeichnisses, zu finden im Internet unter hu.berlin/vorlesungsverzeichnis. Die Modulbeschreibungen, den Studienverlaufsplan und weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Studien- und Prüfungsordnung, zu finden im Internet unter www.amb.hu-berlin.de, Nr. 66/2006. Auch die Studienfachberatung steht Ihnen zur Verfügung (siehe unten: Adressen).

Studienziele

Der Bachelorstudiengang "Deaf Studies (Sprache und Kultur der Gehörlosengemeinschaft)" soll eine wissenschaftlich fundierte berufsqualifizierende Basisqualifikation für pädagogische, therapeutische, beratende und sprachpraktische Tätigkeiten mit gehörlosen, ertaubten und schwerhörigen Menschen vermitteln. Im Mittelpunkt des Erkenntnisinteresses steht die Gemeinschaft der Gebärdensprachbenutzer und ihre Kultur. Von zentraler Bedeutung ist dabei die gründliche Ausbildung in Deutscher Gebärdensprache (DGS), um die kommunikative Kompetenz zu schaffen, die für jegliche unmittelbare Tätigkeit mit Gehörlosen nötig ist. Darüber hinaus sollen Kenntnisse über die behinderungsbedingten Besonderheiten sowie die sozialen, kommunikativen und institutionellen Rahmenbedingungen des Lebens von gehörlosen, ertaubten und schwerhörigen Menschen erworben werden.

Der Studiengang dient zugleich als gezielte Vorbereitung auf eine Bewerbung zu dem Masterstudiengang "Gebärdensprachdolmetschen", der auf den Beruf eines Gebärdensprachdolmetschers hinführt und ausschließlich der dolmetschtheoretischen und -praktischen Ausbildung gewidmet ist.

Deaf Studies kann jedoch auch unabhängig von diesem Master-Studiengang und mit anderen Berufszielen als dem des Dolmetschers studiert werden. Für die Absolventen des Bachelor-Studienganges eröffnen sie unterschiedliche Berufsfelder: bei Interessenverbänden, Integrationsämtern und Integrationsfachdiensten, Beratungsstellen für Hörgeschädigte, an Frühfördereinrichtungen, Kindergärten oder Schulen, in Wohngruppen und Altersheimen sowie anderen sozialen, kulturellen, rehabilitativen oder medizinischen Einrichtungen. Darüber hinaus sind Beschäftigungen als Familienhelfer für gehörlose Familien bzw. Familien mit hörgeschädigten Kindern oder eine Tätigkeit als Studienhelfer für hörgeschädigte Studierende möglich. Auch für Gehörlose, die als Gebärdensprachdozenten arbeiten möchten, bietet sich der B.A. Deaf Studies als akademischer Befähigungsnachweis an.

Bei einigen Tätigkeiten empfiehlt sich eine Kombination mit weiteren beruflichen Qualifikationen, die entweder schon vorhanden sind oder später erworben werden. Diesem Zweck kann nach Abschluss des Bachelors auch die Wahl eines geeigneten Master-Studienganges linguistischer, kulturwissenschaftlicher, pädagogischer, psychologischer, sozialwissenschaftlicher oder sozialpädagogischer Prägung dienen.

Was zeichnet das Studium des Faches Deaf Studies an der HU aus?

Das Fach Deaf Studies ist neuartig und bislang nur in den angelsächsischen Ländern etabliert. Der an der Humboldt-Universität angebotene Studiengang ist der einzige seiner Art in Deutschland und wird sowohl von hörenden als auch gehörlosen Studierenden besucht. Der Lehrkörper setzt sich ebenfalls aus hörenden und gehörlosen Dozentinnen und Dozenten zusammen. Dem internationalen Profil des Forschungsgebiets Deaf Studies entsprechend, bestehen zahlreiche Kontakte der Abteilung zu ausländischen Institutionen. Deaf Studies ist darüber hinaus der einzige Studiengang, der gezielt auf den ebenfalls am rehabilitationswissenschaftlichen Institut durchgeführten Masterstudiengang Gebärdensprachdolmetschen vorbereitet.

Studienstruktur

Ein Leistungspunkt (LP) ist ein rechnerisches Äquivalent für einen durchschnittlichen Arbeitsaufwand von 25 bis maximal 30 Stunden für die Vor- und Nachbereitung sowie den Besuch der Lehrveranstaltungen.

Kernfach Deaf Studies

Modul Beschreibung Umfang
K 1 Studieneingangsphase 10 LP
K 2 Kommunikation und Sprache 14 LP
K 3 Sozialwissenschaften I 15 LP
K 4 Körperfunktionen und Körperstrukturen 10 LP
K 5 Diagnostik und Forschung   9 LP
K 6 Sozialwissenschaften II 11 LP
K 7 Gehörlosenkultur und kulturspezifische Dienste   8 LP
K 8 Bachelorabschluss (Bachelorarbeit und Kolloquium) 13 LP
  insgesamt 90 LP

(in der Regel) Zweitfach Deutsche Gebärdensprache

Modul Beschreibung Umfang
Z 1 Grundlagen der Deutschen Gebärdensprache 12 LP
Z 2 Vertiefung der Deutschen Gebärdensprache 13 LP
Z 3 Deutsche Gebärdensprache und kontrastiver Sprachvergleich 14 LP
Z 4 Alternative Gebärdensprachsysteme 10 LP
Z 5 Kommunikative Kompetenz in Deutscher Gebärdensprache 11 LP
  insgesamt 60 LP

Berufsfeldbezogene Zusatzqualifikationen

Modul Beschreibung Umfang
B 1 Beratungs- und Entwicklungskompetenz 10 LP
B 2 Schlüsselqualifikation Kommunizieren - Schreiben - Verhandeln 10 LP
P 1 Grundpraktikum 10 LP
  insgesamt 30 LP

Masterstudiengänge

An der Humboldt-Universität können Sie sich für den Masterstudiengang "Gebärdensprachdolmetschen" bewerben (www.amb.hu-berlin.de, Nr. 50/2010). Weitere Masterstudiengänge finden Sie im Studienangebot (hu.berlin/studienangebot).

Adressen

Institut für Rehabilitationswissenschaften: Abteilung Gebärdensprachdolmetschen, Sitz: Ziegelstraße 5-9, Aufgang 4 (im Hof), 10099 Berlin, www.reha.hu-berlin.de/lehrgebiete/gsd
Studienfachberatung einschließlich Anerkennung/Einstufung: Frau Dr. Hansen, Raum 214, Tel. 030/2093-1838, martje.hansen[at]hu-berlin.de
Bewerbung: hu.berlin/bewerben
Links zum Arbeitsmarkt: Berufsinformationszentrum (www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/ArbeitundBeruf/Berufswahl/Berufsinformationszentren/index.htm), Hochschulteam der Arbeitsagentur (www.hochschulteamberlin.de), Arbeitsmarktberichte (http://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Arbeitsmarktberichte/Akademiker/Akademiker-Nav.html)


Stand: Dezember 2016
zurück zum Studienangebot


Kontakt für Fragen oder Rückmeldungen zu dieser Seite: studienberatung@uv.hu-berlin.de

 

Kontakt | Contact

Die Compass-Hotline der HU | The Compass Hotline
Telefon: (030) 2093-70333 | International Call +49 30 2093 70333

E-Mail: compass@hu-berlin.de

Montag bis Freitag 9:30 bis 16:30 Uhr | Monday to Friday 9:30 a.m. to 4:30 p.m.

E-Mails an diese Adresse werden mit einem elektronischen Ticketsystem bearbeitet. Bitte beachten Sie den datenschutzrechtlichen Hinweis: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html

With sending an email you agree that your data is processed by an electronic ticketing system (OTRS). Please note the information: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html