Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Eduard Buchner

20. Mai 1860 in München – 13. August 1917 in Focsani/Rumänien

Eduard Buchner studierte Chemie und Botanik an der Universität München. Dort folgten Dozentur und Professur. Die längste Zeit seiner Laufbahn verbrachte er in Berlin, wo er von 1898 bis 1909 an der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin lehrte, die 1934 als Fakultät der Universität angegliedert wurde.

Durch Gärungsversuche mit chemisch abgetöteten Hefezellen konnte Buchner beweisen, dass nicht die lebenden Hefezellen für die Gärung notwendig sind, sondern ein von den Zellen produziertes Enzym.

1907 wurde ihm für seine biochemische Forschung und seine Entdeckung der zellfreien Gärung der Nobelpreis für Chemie verliehen.