Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Otto Diels

23. Januar 1876 in Hamburg – 7. März 1954 in Kiel

Studium, Promotion und Habilitation absolvierte Otto Diels bei Emil Fischer am Institut für Chemie an der Friedrich-Wilhelms-Universität. Von 1914 bis 1916 war er außerordentlicher Professor für Organische Chemie. Danach wechselte er an die Universität Kiel.

Diels legte die Grundlage zu einer neuen Forschungsrichtung in der Chemie, der so genannten Keten-Chemie. Zudem half er, die Struktur von bestimmten chemischen Substanzen, den Steroiden, zu denen auch das Cholesterin zählt, aufzuklären.

Berühmt wurde er durch die Entdeckung eines allgemeinen Prinzips von chemischen Reaktionen, der später nach ihm und seinem Schüler Kurt Alder benannten Diels-Alder-Reaktion. 1950 erhielten beide dafür den Nobelpreis.