Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Albrecht Kossel

16. September 1853 in Rostock – 5. Juli 1927 in Heidelberg

Der Mediziner und Physiologe Albrecht Kossel war ab 1883 Leiter der Chemischen Abteilung des Physiologischen Instituts an der Medizinischen Fakultät der Berliner Universität, wo er 1887 zum außerordentlichen Professor ernannt wurde. Knapp zehn Jahre später nahm er eine Professur an der Marburger Universität an. Das Arbeitsfeld von Albrecht Kossel war die Physiologische Chemie, insbesondere die Chemie von Geweben und Zellen. 1910 erhielt er den Nobelpreis für Medizin rund um seine Arbeiten über die Zellchemie.