Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Rhoda Erdmann

5. Dezember 1870 in Hersfeld – 1935 in Berlin

Mitbegründerin der experimentellen Zellbiologie in Deutschland

 

1908

Rhoda Erdmann studierte Zoologie, Botanik und Mathematik und promovierte 1908.

1913

war sie Research Fellow an der Yale University.

1920

Sie habilitierte sich 1920 in Berlin nach ihrer Rückkehr aus den USA

1929

wurde sie zur verbeamteten Professorin ernannt und war Leiterin eines kleinen Instituts für Zellforschung.

1935

Rhoda Erdmann wurde 1935 nach vorherigen Denunziationen aus der Universität entlassen.

 

Weitere Informationen

"Es ist doch ganz einerlei, in welchem Körper ein Verstand sitzt..." (HUMBOLDT 6/1997)