Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Liselotte Richter

7. Juni 1906 in Berlin – 16. Januar 1968 in Berlin

Erste Professorin für Philosophie in Deutschland

 

Lieselotte Richter studierte Philosophie, Theologie und Germanistik in Berlin, Marburg und Freiburg. Da sie sich gegen den Nationalsozialismus
engagierte, blieb ihr eine Universitätslaufbahn verwehrt.

1936

Ab 1936 arbeitete sie in der Preußischen Akademie der Wissenschaften.

1946

trat sie der KPD bei und wurde Bezirksstadträtin für Kultur und Bildung in Berlin-Charlottenburg.

1948

Austritt aus der SED. Im gleichen Jahr erhielt sie
an der Berliner Universität eine Professur für Philosophie. Auf politischen Druck wechselte sie anschließend in die Theologische Fakultät.

 

Weitere Informationen

Grußwort anläßlich des Festaktes für Liselotte Richter