Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Wirtschaft

Featured: Gründungsteam "Spreadgood"

Eine Plattform, um direkt für Menschen in Not zu spenden.

Spreadgood ist eine Plattform, die es ermöglicht, direkt an eine Person in Not zu spenden. Doch anstatt einer monetären Spende, wird mit einer lebensnotwendigen Grundversorgung geholfen. Diese können sein: Krankenversicherungen, Zugang zur Schulbildung oder eine Grundausstattung für landwirtschaftliche Arbeit (Werkzeuge, Samen und Seminare). Sobald eine Grundversorgung ausgewählt ist, wird sichergestellt, dass eine hilfsbedürftige Person die Spreadgood Spende auf die sicherste und schnellste Art und Weise erhält. Hierzu macht Spreadgood sich die aktuellsten technologischen Möglichkeiten, wie z.B. Mobile Payment in den jeweiligen Regionen zunutze.

 

Spreadgood arbeitet mit vier Versprechen:

  • 1. Transparenz: Der Spender weiß, wer der Spendenempfänger ist und bestimmt den Verwendungszweck der Spende selber.
  • 2. Kosteneffizienz: Durch die Vollautomatisierung werden die Spendentransaktionen direkt in eine lebensnotwendige Grundversorgung umgewandelt.
  • 3. Effektivität: Der Spendenprozess läuft standardisiert ab und kann somit in jeder Phase direkt überprüft und verifiziert werden. Die Maßnahmen erreichen den höchsten sozialen Wirkungsgrad. Sie gehen Hand in Hand mit den wichtigsten Sustainable Development Goals der UN. Team von Spreadgood
  • 4. Skalierbarkeit: Durch die Automatisierung aller Prozesse und die Verbreitung der existierenden Mobile-Payment-Technologie können alleine in Kenia 30 Mio. Menschen direkt und sofort am nächsten Tag geholfen werden.

 

Das Core-Team besteht aus – Anian Schmitt, Falco Bartsch, Elena Margulis und Felix Müller, die eine gemeinsame Vision teilen - den Spendermarkt zu revolutionieren. Unterstützt werden sie dabei seit Juni 2018 vom Berlin Startup Stipendium und ihrem HU-Mentor Matthias Weidlich (Mathematische-Naturwissenschaftliche Fakultät). Zusätzliche Unterstützung bekommt Spreadgood durch ihr Advisory Board von Afrika-, NGO-Experten und Social Venture Gründern.

 

Die offizielle Gründung ist für Spreadgood bereits erfolgt. Aktuell arbeitet das Team daran, den Spendenprozess von Krankenversicherungen nach Kenia zu ermöglichen. Bis dahin, kann jeder jetzt schon ein Spreadgooder werden und Spreadgood auf Instagram folgen (@spreadgooders) oder sich hier für den Newsletter anmelden.