Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Presseportal

Tagung: Großbritannien im Wandel

Das Großbritannien-Zentrum der HU diskutiert den gesellschaftlichen Wandel in Großbritannien

Seit einigen Jahrzehnten wird Großbritannien von tiefgehenden sozialen, politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Wandlungsprozessen heimgesucht. Ihren drastischen Höhepunkt fanden sie in der Entscheidung zum Austritt aus der Europäischen Union. Drei Jahre nach dem britischen EU-Referendum diskutiert der Arbeitskreis Großbritannien-Forschung (AGF) und das Berlin-Britain Research Network des Großbritannien-Zentrums der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) vom 23. bis 25. Mai 2019 in der Tagung „Britain in Transition“ die Ursachen und Folgen des Wandels.

Den Auftakt macht die öffentliche Podiumsdiskussion „Brexit – An Ongoing Transition?“ am 23. Mai 2019, 17 Uhr.

Über das Großbritannien-Zentrum

Das Großbritannien-Zentrum ist ein Zentralinstitut der Humboldt-Universität, das über Kulturen und Geschichte sowie über Recht, Wirtschaft und Politik Großbritanniens forscht. Neben dem Studiengang M.A. in British Studies bietet es öffentliche Veranstaltungen an und gibt Medien Auskunft über aktuelle britische Themen.

Termine

Brexit – An Ongoing Transition?

Podiumsdiskussion

Donnerstag, 17.00-19.00 Uhr
Großbritannien-Zentrum der Humboldt-Universität zu Berlin, Raum 105
Mohrenstr. 60, 10117 Berlin

Mit:

  • Prof. Anne Deighton (Oxford)
  • Prof. Robert Ford (Manchester)
  • Dr. Lisa McKenzie (Middlesex)

Britain in Transition. Brexit and Beyond

Freitag, 13.00-17.30 Uhr
Samstag, 10.00 – 15.30 Uhr

Großbritannien-Zentrum der Humboldt-Universität zu Berlin, Raum 105,
Mohrenstr. 60, 10117 Berlin

Eintritt ist frei, Anmeldung via E-Mail erforderlich. 

Die Veranstaltungen finden in englischer Sprache statt.

Weitere Informationen

Programm der Veranstaltung

Kontakt

Catherine Smith

Großbritannien-Zentrum
Humboldt-Universität zu Berlin

Catherine.smith@hu-berlin.de

 

Werbung