Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Julia Borgwardt

Wirtschaft

12./13./26./27. Oktober: Wagniswerkstatt

Das 4-tägige Innovationstraining für Forschende und Masterstudierende

 

Die Wagniswerkstatt ist ein Weiterbildungsangebot, welches Wissenschaftler/innen und Studierende qualifiziert, Kreativ- und Innovationsmethoden für die eigene Projektentwicklung, Forschung oder Gründungsidee anzuwenden.

Ein Pinsel macht noch keinen Maler, eine Idee macht noch keine Innovation.

Doch wie erkenne ich überhaupt das Innovationspotenzial einer Idee oder Forschungsergebnissen? In der Wagniswerkstatt lernst du das Handwerkszeug, um mit kreativen Methoden und ergebnisorientierten Ansätzen aus deinem Wissen Innovationen entwickeln zu können.
 

Worum geht es?

Das viertägige Innovationstraining vermittelt praxisnah die Grundlagen zu den Themen:

  • Was ist Innovation?
  • Wieso ist Innovation heutzutage so wichtig?
  • Wie entstehen gute Ideen und kreative Lösungen?
  • Was braucht es, um Geschäftsideen zu entwickeln und zu bewerten?
  • Wie kann ich Erkenntnisse des Entrepreneurship und Intrapreneurship für mich persönlich nutzen?

 

In der Wagniswerkstatt werden die vermittelten Inhalte gleich in die Praxis umgesetzt und im Team an realen Fallbeispielen ausgetestet.

 

Wer kann teilnehmen?

Die Veranstaltung ist offen für Studierende aller Fachrichtungen im Masterstudium sowie Wissenschaftler/innen.

 

Termine und Inhalt

Do, 12.10.  Einführung, Kennen lernen der Projektteams, Erkundung eigener (sozial)unternehmerischer Chancen und Fähigkeiten
Gastdozentin: Dr. Claudia Neusüß, compassorange

Fr, 13.10.   Nutzerorientierte Entwicklung von Produkten und Services

Do, 26.10.  Methoden der Ideenentwicklung, Ideenprototyping

Fr, 27.10.   Von der Idee zum Geschäftsmodell, Storytelling, Präsentationscoaching
Gastdozent: Michael Metzger, Science Slam Coach

 

Zeiten: jeweils von 9-17 Uhr

 

Regulärer Ort: HU Gründerhaus Mitte, Raum 116 (EG), Luisenstr. 53, 10117 Berlin (plus Exkursionsorte in Mitte)

 

Anmeldung

Die Anmeldung zur Wagniswerkstatt erfolgt ab 11.09.2017 per E-Mail an Frau Stehr (christina.stehr@hu-berlin.de), bitte mit kurzer Angabe zur Fachrichtung/Studium oder Forschungstätigkeit und der Motivation am Thema. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

Für Studierende:
Die Wagniswerkstatt ist Teil des ÜWP-Moduls „Humboldts Wagniswerkstätten“
(Modul MA1458 auf der Seite des Career Centers) und mit 5 Leistungspunkten durch das Career Center akkreditiert. Voraussetzungen für den Erwerb von 5 Leistungspunkten ist eine aktive Teilnahme an beiden Teil-Blöcken der Wagniswerkstatt, sowie an einem der beiden darauf folgenden Transfer Labs.

 

 

Humboldts Wagniswerkstätten wird finanziert durch die Berliner Wirtschaft. Sie fördert Projekte der beruflichen und akademischen Bildung und des Wissenstransfers sowie der Integration von Geflüchteten in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Link zu der IHK Berlin