Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: lea eckert

Humboldt-Universität zu Berlin

Psychisch fit studieren

Am 29.10. laden wir gemeinsam mit „Irrsinnig Menschlich e.V.“ zum Forum über Studium und seelisches Wohlbefinden ein!

Grafik: Lea Eckert

Aktuelle Studien zur psychischen Gesundheit von Studierenden zeigen, dass sie immer häufiger gefährdet sind, psychisch zu erkranken. Die Gründe dafür sind vielfältig: Sie reichen von hohem Erfolgsdruck, über Angst, keinen sozialen Anschluss am Studienort zu bekommen bis zu finanziellen Problemen. Hinzu kommt, dass ein Teil der Studierenden das Studium bereits psychisch belastet beginnt. Nach Selbsteinschätzung von Studierenden wirken sich psychische Beeinträchtigungen am stärksten auf den Studienerfolg aus. Professionelle Hilfe nutzen sie aus Angst vor Stigmatisierung meist erst dann, wenn der Leidensdruck schon stark zugenommen hat.

Bei dieser Veranstaltung gibt es Informationen zu Warnsignalen psychischer Krisen und Bewältigungsstrategien, es werden Ängste und Vorurteile gegenüber psychischen Krisen hinterfragt und erläutert, wer und was helfen kann. Es gibt Erfahrungsberichte von Menschen, die im Studium psychische Krisen gemeistert haben. Einige Beratungsstellen der Universität und des studierendenWERKs stellen sich vor und es wird die Möglichkeit geben, individuell Fragen zu stellen.

In Zusammenarbeit mit dem Verein „Irrsinnig Menschlich e.V.“ und Beratungsstellen der HU und des studierendenWERKs.

 

Hier geht es zum Videoteaser von Psychisch fit Studieren: Psychisch fit Studieren

 

Anmeldung gern unter hu.berlin/veranstaltung – das hilft uns, einzuschätzen, wie viele Menschen teilnehmen. Gerne können Sie auch spontan und anonym ohne Anmeldung kommen.

Die Veranstaltung wird auf Wunsch von Gebärdensprachdolmetscher*innen oder Schriftdolmetscher*innen begleitet. Bitte teilen Sie uns bis spätestens vier Wochen (01.10.2019) vor der Veranstaltung mit, ob Sie die Begleitung der Veranstaltung durch Gebärdensprachdolmetscher*innen oder Schriftdolmetscher*innen wünschen. Auf Anfrage können wir Ihnen zudem die Vortragsfolien und weitere Informationsmaterialien zukommen lassen (hierfür E-Mail an barrierefreistudieren@hu-berlin.de).

 

Das Leben lässt sich nicht planen - egal wie sehr wir es versuchen. Deshalb ist es so wichtig Veränderungen als Chance zu begreifen und mit Freude anzunehmen. "Psychisch fit studieren” unterstützt Studierende in dieser Zeit der großen Veränderungen und Fragen dabei, sich nicht “verrückt” machen zu lassen.

Foto: Ben Gross
Kristina Wilms, studierte BWL, Philosophie und Kunst und hat immer den Wunsch, die Welt ein wenig besser zu machen. Mit 25 Jahren erkrankte sie an einer schweren Depression. Nach Klinikaufenthalt und ambulanter Therapie wurde sie Sozialunternehmerin. Ihr Ziel: Apps zu entwickeln, die Menschen mit psychischen Erkrankungen in Alltag und Therapie unterstützen. Heute lebt sie in Berlin und ist mit Leib und Seele Yogalehrerin. Kristina wünscht sich, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der Anderssein wertvoll ist.

 

 

 

Informationen nach der EU-DSGVO

Bei der Kontaktaufnahme zu Einrichtungen der Studienabteilung werden zum Teil personenbezogene Daten erfasst und bearbeitet. Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und in Übereinstimmung mit dem für die Humboldt-Universität geltenden Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG). Weitere Informationen dazu, zu Ihren Rechten und Möglichkeiten finden Sie unter https://www.hu-berlin.de/de/hu/impressum/datenschutzerklaerung

E-Mails an diese Adresse werden mit einem elektronischen Ticketsystem bearbeitet. Bitte beachten Sie den datenschutzrechtlichen Hinweis: https://otrs.hu-berlin.de/hinweis.html. Bitte halten Sie Ihre Matrikel- oder Bewerbungsnummer bereit.