Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin

Die Humboldt-Universitäts-Medaille

Die Humboldt-Universitäts-Medaille wird an Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens verliehen, die sich im besonderen Maße um die Alma Mater Berolinensis verdient gemacht haben. Neu geschaffen wurde diese Form der Auszeichnung im Jahr 2007.

Humboldt-Universitäts-Medaille (Vorderansicht) Humboldt-Universitäts-Medaille (Rückansicht)

Bei der Medaille handelt es sich um einen Bronze-Feinguss mit einem Durchmesser von acht Zentimetern. Gestaltet wurde sie von dem Bildhauer Sebastian Paul (Berlin & Halle). Die Vorderseite ist dem Logo der Humboldt-Universität zu Berlin nachempfunden; die Rückseite zeigt, umrankt von einem Olivenzweig, den Namen der geehrten Person und das Datum der Verleihung.

2016

Hardy R. Schmitz
Abb.: Andreas Süß

Hardy R. Schmitz

verliehen am 9. Februar 2016


Weitere Informationen

 

2013

Ruprecht Röver

Ruprecht Röver

verliehen am 13. Juni 2013


Weitere Informationen

 

2010

Jens Odewald

Jens Odewald

verliehen am 2. Oktober 2010


Weitere Informationen

 

2009

Günter Dörner

verliehen am 13. Juli 2009

 

2008

Hans Keilson

Hans Keilson

verliehen am 5. November 2008


Weitere Informationen

 

 

Olympioniken

Thomas Grimm, Ditte Kotzian, Stefanie Anthes, Rafed El-Masri und Romy Tarangul

verliehen am 14. Oktober 2008


Weitere Informationen

 

 

Hartwig Piepenbrock

Hartwig Piepenbrock

verliehen am 11. Juni 2008


Weitere Informationen

 

2007

Günter Tembrock

Günter Tembrock

verliehen am 1. November 2007


Weitere Informationen